Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

Schildkrötenretter

Hier auf Utopia konnte im Rahmen der Aktion „Schildkrötenretter“ jeder mithelfen, indonesische Fischer mit den neuen, schlauen "Circle Hooks" fürs Fischen ohne Beifang auszurüsten und so die bedrohte indonesische Meeresschildkröte vor dem Aussterben zu bewahren. Denn jedes Jahr sterben etwa 250.000 Meeresschildkröten an Haken, mit denen Fischarten wie Tunfisch oder Mahi-Mahi gefangen werden sollen. Die Tiere verschlucken dabei versehentlich die J-förmigen Langleinenhaken und sterben einen grausamen Tod. Nach Einschätzung des WWF stellt Beifang durch Langleinen die größte Gefahr für die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten dar.

Eine Lösung für dieses Problem ist das Austauschen der J-förmigen gegen größere, C-förmige Haken. Aktions-Besucher fanden eine virtuelle Langleine mit hunderten Fischhaken. Für 3 Euro konnten sie 10 gefährliche J-förmige Haken gegen kluge C-förmige Haken – so genannte „Circle Hooks“ – austauschen und danach den gespendeten Haken mit ihrem Foto und Namen versehen. Circle-Hooks können von Meeresschildkröten nicht verschluckt werden. WWF-Studien zeigen, dass dadurch der Beifang von Schildkröten um bis zu 90 Prozent verringert werden kann.

Insgesamt beteiligten sich 3920 Personen an der Aktion – das bedeutet, dass knapp 40.000 Haken ausgetauscht werden konnten! Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!

Weitere Aktionen