Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Einkaufs-Ratgeber

Waschmaschinen mit niedrigem Stromverbrauch

Welche Größe, welche Schleuderzahl, welche Energieeffizienzklasse? Wer eine neue Waschmaschine kauft, steht vor schwierigen Fragen. Utopia zeigt Ihnen, wie Sie ganz einfach ein stromsparendes, kostensenkendes und umweltschonendes Gerät finden.


Eines vorweg: Beim Kauf vieler Haushaltsgeräte lauert ein großer Fehler, den Sie nicht begehen sollten: Schauen Sie nicht nur auf den Kaufpreis. Niedrigere Beschaffungskosten von herkömmlichen Geräten locken zwar den inneren Schnäppchenjäger, aber auf Dauer haben energieeffiziente Geräte meist die Nase vorn. Über die Zeit sparen sie Kosten und schonen von Anfang an die Umwelt.

besser:kaufen

  • Energieeffizienzklasse: mindestens A++

    Um Strom, Wasser und damit auch Geld zu sparen, sollten Sie eine Waschmaschine der Energieeffizienzklasse A++ (bei Füllvolumen bis 6 kg) oder A+++ (bei Füllvolumen über 6 kg) kaufen.

  • Schleuderdrehzahl: 1400 U/min sind optimal

    Je höher die Schleuderdrehzahl, umso niedriger die Restfeuchte ihrer Wäsche. Das Ökoinstitut empfiehlt mindestens 1400 U/min. Schleuderzahlen ab 1600 U/min erleichtern Ihnen zwar durch noch geringere Restfeuchte das anschließende Trocknen, die entsprechenden Waschmaschinen sind aber meist auch deutlich teurer. Die daraus resultierende Stromeinsparung beim Trocknen mit Wäschetrockner macht sich hingegen ökonomisch und ökologisch kaum bemerkbar. Viel effektiver ist es hier, gar keinen Wäschetrockner zu benutzten. Der gehört zu den größten Klimakillern im Haushalt, obwohl die Wäsche auch bequem von alleine trocknet.

  • Die richtige Größe: dem Haushalt angemessen

    Nur eine voll beladene Waschmaschine hält, was ihre Energieeffizienzklasse verspricht - auch wenn eine Mengenautomatik vorhanden ist. Darum sollten Sie die Größe Ihrer Waschmaschine Ihrem Haushalt angemessen sein: Wohnen bis zu 3 Personen im Haushalt, reicht in der Regel eine Waschmaschine mit 3 – 4 Kilo Fassungsvermögen aus. Für bis zu fünf Personen ist die Anschaffung einer Waschmaschine mit 4 – 5 Kilo Füllmenge sinnvoll. Wohnen noch mehr Personen zusammen, sollten mindestens 6 Kilo Wäsche in die Waschmaschine passen.

Tipps und Warnungen

Intelligente Waschmaschinen – nicht billig, aber lohnenswert
Eine sogenannte „intelligente“ Waschmaschine ist ein gute Investition: Sie zeigt über ein Display am Gerät das Wäschegewicht beim Beladen an und gibt eine direkte Dosierempfehlung. Denn wenn Sie zu viel Waschmittelverwenden, erhöhen sich Energie- und Wasserverbrauch.
Besser bei 30 °C waschen
Wenn Sie mit 30 °C statt 60 °C waschen, können Sie rund zwei Drittel des Stromverbrauchs einsparen. Normal verschmutzte Wäsche wird auch bei 30 °C  frisch und sauber.
Keine Waschmaschine ohne Aqua-Stop
Sparen Sie nicht bei einem hochwertigen Schutz vor Wasserschäden an der Waschmaschine. Falls ein Wasser-Unfall passiert und ein „Aqua-Stop“ vorhanden ist, übernimmt der Hersteller die Haftung für Schäden.

Die Utopische Alternative

Lassen Sie im Sommer doch einfach die Kleidung weg, da entfällt auch das Waschen.

Das Nachhaltigste in Kürze

Wer die Umwelt schonen und dabei auch noch Geld sparen möchte, sollte eine Waschmaschine mit Energieeffizienzklasse A++ (bei Füllvolumen bis 6 kg) oder A+++ (bei Füllvolumen über 6 kg) kaufen. Die optimale Schleuderzahl liegt bei 1400 U/min, ab 1600 U/min wird die Wäsche zwar noch trockener, die Maschinen aber ungleich teurer. Achten Sie unbedingt auf eine Waschmaschine, die der Größe Ihres Haushalts angemessen ist.

Thema: Energiesparen, Stand: 30.05.2012 von

Kommentare (9)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (9)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 19.08.2014 um 00:27
    Der Hinweis auf die 10 Kriterien zur Auswahl führt bei mir leider auf eine Seite mit diesem Text:
    "Not Found
    The requested URL /prod_waschen_prod.php was not found on this server.
    Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.
    Apache/2.2.22 (Debian) Server at www.ecotopten.de Port 80" mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 18.08.2014 um 09:38
    Danke - mal sehen, was hier im Haus geht.
    Jedenfalls brauche ich eine Waschmaschine und wäre auch im Gebrauchtbereich unsicher, welches Produkt eher länger halt und welches nicht. Miele wird selten angeboten -.

    Von den utopia-gewürdigten Maschinen hat übrigens am wenigsten Verbrauch offenbar die SAMSUNG WF 7 AF 5 E 3P4W/EG Waschmaschine mit Wasserverbrauch: 9.400l/Jahr + Energieverbrauch: 122kWh/Jahr.
    Wäre ich mit der Haltbarkeit sicher, würde ich vielleicht doch die Neuinvestition wagen, auch, um den Ansatz des Herstellers zu würdigen.
    Derzeit forsche ich weiter und wasch solange auswärts.

    (Wieso muss utopia unbedingt mit Saturn verbandelt sein bei diesen Vorstellungen?) mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 17.08.2014 um 22:13
    Hallo Invi,
    wenn die nächste Warmwasserleitung nicht zu weit vom Aufstellraum der WM entfernt ist, könnte sich die Anschaffung eines Vorschaltgerätes durchaus rechnen. Im besonderen, wenn die Betreiber der anderen WM sich an der Investition und Nutzung beteiligen. In jedem Falle ist eine Nachfrage beim Besitzer der Immobilie für die Erstellung eines Warmwasseranschlusses sinnvoll zumal dies in der Regel nichts kostet..
    Wenn die WM Betreiber an den Kaltwasseranschlüssen bereits Wasserzähler dranhaben, müßte dies bei den Warmwasseranschlüssen dann auch noch erfolgen.
    Bei Anschaffung nur eines Vorschaltgerätes kann zwar immer nur ein Nutzer das Gerät verwenden, aber dafür spart man sich den höhere Investition.
    Idealerweise kaufen sich alle sechs WM Betreiber ein Vorschaltgerät (da gibt es auch Rabatte beim Hersteller bei größerer Abnahme) und die Warmwasseranschlüsse übernimmt der Vermieter.

    Eine gute Maschine mit wenig Schnickschnack gibt es heute in der Regel nur mehr als gebrauchte von einer Reparaturwerkstatt überholte Maschine. Die Neugeräte sind alle mit Spielereien überfrachtet, die alle nur den hohen Preis der Neumaschinen rechtfertigen sollen.

    Gruß Herbert mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 16.08.2014 um 14:35
    Danke, das hätte ich in meiner alten Wohnung brauchen können. Da hat mir jemand die Maschine an den Warmwasserschlauch angeschlosse und wenn ich es vergessen habe, waren die Wollsachen eingelaufen (bzw. im Winter hätte ich immer den Beuler sogar erst ausleeren müssen, weil das stehende Wasser in der Warmwasserleitung durch die Heizung immer erstmal warm war...).

    Jetzt steht die Maschine im Keller zusammen mit 5 anderen und kein Warmwasserhahn in Sicht. Die Gasheizung ist in einem anderen Raum und die BEsitzer haben vermutlich keine Lust auf größere Maßnahmen. Ich glaube bei dem Anschaffungswert von mehr als 200€ + Umbaumaßnahmen und ohne Solaranlage und unterschiedlichen Heizkosten am Tag etc. lohnt sich das dann kaum.

    Einweichen würde ich ggf. mit Soda in der Badewanne.

    Ich finde es schon aufwändig, eine gute Maschine mit wenig Schnickschnack zu finden.

    Gruß
    Invi mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 12.08.2014 um 21:24
    Hallo Invi,
    vielleicht einfach mal den Installateur fragen wegen einem möglichen Anschluß im Keller. Wenn dort die Heizung steht ist die Warmwasserleitung nicht weit und ein Anschluß leicht montiert.

    Vorschaltgeräte gibt es u.a. z.B. von Martin electronic http://www.martin-elektrotechnik.de

    Empfehlenswert ist immer die Maschine welche für den Nutzer am leichtesten verständlich und bedienbar ist. Also ausprobieren.
    Ich verwende eine von der Fa. Martin, aber das muß nichts heißen, für anderse nicht richtig sein. Dafür gibt es eben auch noch andere Geräte auf dem Markt. Also orientieren und ausprobieren.

    Das Vorschaltgerät von Martin kann z.B. die Einweichzeit der Waschprogramme der Waschmaschine verlängern. Hierdurch wird Waschmittel gespart!
    Ebenso kann die Maschine zeitverzögert gestartet werden; Nutzung von günstigen Mittagstrom, oder Eigenstromanteil!

    Gruß

    Herbert mehr weniger
alle Kommentare (9)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Energiesparen
  1. Energiesparlampe, LED & Co.Ist die Energiesparlampe nun Stromspar-Innovation oder Quecksilber-Gefahr? Utopia zeigt Alternativen auf.

    Energiesparlampe, LED & Co.
  2. Wäschetrockner mit niedrigem EnergieverbrauchEnergieeffiziente Wäschtrockner sparen Geld und schonen die Umwelt. Utopia sagt Ihnen, auf was beim Kauf eines neuen Wäschtrockners achten sollten.

    Wäschetrockner mit niedrigem Energieverbrauch
  3. "Ein guter Tag hat 100 Punkte"“Ein guter Tag hat 100 Punkte”, sagt Thomas Weber in seinem gleichnamigen Buch. Mit einem einfachen Punktesystem sollen wir in der Lage sein, die von uns verursachte Umweltbelastung zu verringern. Wir haben den Autor gefragt, wie das geht.

    "Ein guter Tag hat 100 Punkte"