Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Einkaufs-Ratgeber

Kaffeemaschinen mit niedrigem Stromverbrauch

Vollautomat oder Kapselmaschine, welche Preiskategorie und welche Energieeffizienz? Wer eine neue Kaffeemaschine kauft, steht vor schwierigen Fragen. Utopia zeigt Ihnen, wie Sie ganz einfach ein stromsparendes, kostensenkendes und umweltschonendes Gerät finden.


Eines vorweg: Beim Kauf vieler Haushaltsgeräte lauert ein großer Fehler, den Sie nicht begehen sollten: Schauen Sie nicht nur auf den Kaufpreis. Niedrigere Beschaffungskosten von herkömmlichen Geräten locken zwar den inneren Schnäppchenjäger, aber auf Dauer haben energieeffiziente Geräte meist die Nase vorn. Über die Zeit sparen sie Kosten und schonen von Anfang an die Umwelt. Für die Energieeffizienz einer Kaffeemaschine ist der Preis übrigens nicht entscheidend, auch viele günstige Geräte arbeiten sehr sparsam. Hier gilt es zu entscheiden, wieviel Geld ihnen eine bessere Verarbeitung, modernes Design und komfortable Funktionen wert sind.

besser:kaufen

  • Vollautomaten sind auf Dauer günstiger als Kapselautomaten

    Wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken, ist für Sie ein Vollautomat kostengünstiger – auch wenn dieser in der Anschaffung zunächst teurer ist. Die reinen Kaffeekosten liegen hier bei nur durchschnittlich 8 Cent pro Tasse Kaffee. Eine Nespresso Kapsel kostet hingegen durchschnittlich 30 Cent. Bei sechs Tassen am Tag kommt man damit im Jahr auf 657 Euro für die Kapseln im Vergleich zu 175 Euro für die Bohnen. Schon für die Differenz können Sie sich einen energieeffizienten Vollautomaten leisten.

  • Vollautomaten sind umweltfreundlicher als Kapselautomaten

    Bei einem Kapselautomat fällt mit jeder getrunkenen Tasse Kaffee neuer Müll an. Nespresso Kapseln bestehen zudem vor allem aus Aluminium – dessen Herstellung ist enorm energieaufwendig und damit umweltschädlich. Wer seinen Espresso in den üblichen vakuumverschweißten 250-Gramm-Tüten kauft, verursacht nur rund ein Zehntel der Abfallmenge.

  • Der Stromverbrauch sollte nicht höher als 35 Wh sein

    Im Stromverbrauch gibt es keine grundsätzlichen Unterschiede zwischen Voll- und Kapselautomaten. Der Energieverbrauch im Bereit-Zustand ("Ready-to-use") sollte bis zur automatischen Abschaltung für Vollautomaten 35 Wh und für Kapselautomaten 30 Wh nicht überschreiten.

  • Spätestens nach einer Stunde in den Standby-Betrieb

    Achten Sie auch auf einen automatischen Wechsel in den Standby-Betrieb: Vollautomaten sollten den Bereit-Zustand nach maximal einer Stunde, Kapselautomaten nach 30 Minuten automatisch verlassen, damit keine wertvolle Energie verschwendet wird.

Tipps und Warnungen

Regelmäßig entkalken
Ihre Kaffeemaschine lebt deutlich länger, wenn Sie sie regelmäßig entkalken.Je kalkhaltiger das Wasser in Ihrer Region ist, desto häufiger muss Ihr Gerät entkalkt werden. Die Initiative HAUSGERÄT+ hat ermittelt, wie oft ein Gerät entkalkt werden sollte, damit die Kaffeemaschine lange einwandfrei funktioniert.
Umweltfreundliche Alternative zum Kapselautomaten: Pads
Wenn Sie eine Portionskaffeemaschine kaufen möchten, sind Padautomaten sind eine gute Alternative zu Kapselmaschinen. Der Stromverbrauch unterscheidet sich kaum, die gebrauchten Pads können aber einfach über den Biomüll entsorgt werden.
Kapselautomaten machen Sie vom Hersteller abhängig
Die meisten Kapselautomaten werden von den Herstellern so verarbeitet, dass nur ihre eigenen Kapseln ohne Probleme in die Maschine passen. Überlegen Sie sich gut, ob Sie sich Ihre Wahlfreiheit nehmen lassen und sich von der Preispolitik eines Herstellers abhängig machen wollen.

Die Utopische Alternative

Gönnen Sie sich so viel Ruhe und Schlaf, dass Sie keine importierten Wachmacher mehr brauchen.

Das Nachhaltigste in Kürze

Vollautomaten sind umweltfreundlicher und auf Dauer günstiger als Kapselautomaten. Achten Sie außerdem auf einen niedrigen Stromverbrauch (maximal 35 Wh) und einen Standby-Betrieb, der spätestens nach einer Stunde startet.

http://www.utopia.de/aktionen/utopia-produkt-2012

Thema: Energiesparen, Stand: 30.05.2012 von

Kommentare (13)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (13)
  • schrieb am 02.03.2013 um 12:34
    Ich liebe meine Kaffee Maschine SEATO wen sie nicht mehr geht Schapow
  • schrieb am 09.08.2012 um 13:43
    Hier kann "Die Kaffeegenuss-Ökobilanz" nachgelesen werden:
    http://www.swisseduc.ch/chemie/schwerpunkte/kaffee_oekob/docs/kaffee_dokumentation.pdf
  • schrieb am 28.06.2012 um 13:46
    Was soll ich denn von einem Artikel halten, der einen Stromverbrauch von nicht höher als 35Wh empfiehlt? Pro Tag, pro Stunde oder was? Mir scheint, die Autorin/der Autor kennt den Unterschied zwischen Leistung und Arbeit nicht, und das ist bei so einem Thema leider tödlich.
  • schrieb am 23.06.2012 um 20:29
    Nach 30 Jahren Kaffeeerfahrung sind wir wieder zur Uraltmethode zurückgekehrt. Kaffee handmahlen und in alten Espressokannen aufsieden. Der Geschmack ist unvergleichlich, wenn man den richtig gerösteten Kaffee findet. ( http://www.utopia.de/blog/richard-burgenlandler/entscheunigung ).
    ps. die Alukanne haben wir gegen eine Nirosta Kanne ausgetauscht. :-) mehr weniger
  • schrieb am 23.06.2012 um 20:21
    Danke für den Artikel. Menschen mit hohen Ansprüchen und viel Kaffeekonsum werden nie Vollautomaten verwenden, sondern Siebträgermaschinen. Hier ist viel Handarbeit gefragt, keine digitale Anzeige nötig, natürlich handgemahlener Bio-Espresso usw.
    Vollautomaten also noch nicht das letzte Wort zum Kaffee bereiten! mehr weniger
alle Kommentare (13)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Energieeffizienz
  1. Die energieeffizientesten KühlgeräteUtopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kühlgeräte-Kauf achten sollten.

    Die energieeffizientesten Kühlgeräte
  2. Fernseher mit niedrigem StromverbrauchUtopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Fernseher-Kauf achten sollten.

    Fernseher mit niedrigem Stromverbrauch
  3. Energiesparlampe, LED & Co.Ist die Energiesparlampe nun Stromspar-Innovation oder Quecksilber-Gefahr? Utopia zeigt Alternativen auf.

    Energiesparlampe, LED & Co.