Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Einkaufs-Ratgeber

Fernseher mit niedrigem Stromverbrauch

Welche Größe, welche Bildtechnologie, welche Multimedia-Ausstattung? Wer einen neuen Fernseher kauft, steht vor schwierigen Fragen. Utopia zeigt Ihnen, wie Sie ganz einfach ein stromsparendes, kostensenkendes und umweltschonendes Gerät finden.


Eines vorweg: Beim Kauf vieler Haushaltsgeräte lauert ein großer Fehler, den Sie nicht begehen sollten: Schauen Sie nicht nur auf den Kaufpreis. Niedrigere Beschaffungskosten von herkömmlichen Geräten locken zwar den inneren Schnäppchenjäger, aber auf Dauer haben energieeffiziente Geräte meist die Nase vorn. Über die Zeit sparen sie Kosten und schonen von Anfang an die Umwelt.

besser:kaufen

  • Besser keine XXL-Geräte – 32 Zoll reichen

    Lassen Sie sich im  Laden nicht gleich von einem XXL-Fernseher überwältigen: Hier wirken die über- und nebeneinander platzierten Geräte oftmals kleiner als zu Hause. Eine Bildschirmdiagonale von 66 bis 81 Zentimeter (26 bis 32 Zoll) reicht für die meisten Wohnzimmer voll aus. Eine Empfehlung für das richtige Verhältnis von Fernsehergröße und Sitzabstand  finden Sie auf Chip.de
    Große Geräte mit 100 Zentimeter (40 Zoll) und mehr verbrauchen zudem trotz Effizienzklasse A+ immer noch fast doppelt so viel wie ein Top-Gerät mit 80 cm Bildschirmdiagonale.

  • Bildtechnologie: am besten LED

    LED-Fernseher sind genau genommen keine neue Technik. Sie funktionieren wie LCD-Fernseher, die Hintergrundbeleuchtung läuft aber nicht – wie bei den "normalen" LCDs – mit klassischen Leuchtstofflampen, sondern mit energiesparsamen LEDs. Geräte mit LED-Hintergrundbeleuchtung verbrauchen darum bis zu einem Drittel weniger Strom als klassische LCD-Geräte. Die neue Technik weist außerdem bessere Kontrasteigenschaften auf und kommt ohne umweltschädliches Quecksilber aus. Plasma-Fernseher haben in der Regel sogar einen noch höheren Stromverbrauch als LCD-Geräte.

  • Multimedia-Ausstattung: oft unnötig und teuer

    Lassen Sie sich die neuesten Multimedia-Features nicht um jeden Preis andrehen. Kaufpreis und Energieverbrauch Ihres Fernsehers sind abhängig von seiner Ausstattung. Vieles, was Fernseher können, werden Sie niemals brauchen. Überlegen Sie daher vor dem Kauf, wofür Sie Ihren Fernseher tatsächlich nutzen wollen und können.

Tipps und Warnungen

Eine hohe Bildschirmauflösung garantiert kein gutes Bild
Eine hohe Bildschirmauflösung ist mit Vorsicht zu genießen: Sie erhöht nicht nur den Stromverbrauch, sie ist auch kein unbedingter Garant für gute Bildqualität. Ist die Bildschirmauflösung viel höher als die des Bildmaterials, werden die fehlenden Bildinfos einfach künstlich hochgerechnet – das kann zu unschönen Bildfehlern führen.
Stand-By zieht Strom
Achten Sie darauf, dass der Fernseher einen leicht zugänglichen Netzschalter hat und benutzen Sie diesen zum Abschalten. Im Stand-By Betrieb ziehen Elektro-Geräte immer noch Strom. Eine Verschwendung, die in einem durchschnittlichen Haushalt jährliche Stromkosten von über 100 Euro verursachen kann.
Manchen Netzschalter gaukeln den Aus-Zustand nur vor
Manche Netzschalter trennen ein Elektro-Gerät  nicht vollständig vom Netz. In diesem Schein-Aus-Zustand ziehen sie unbemerkt weiter Strom, der Sie bares Geld kostet. Wer sicher gehen will, benutzt eine schaltbare Strom-Steckerleiste.

Die Utopische Alternative

Fernseher komplett abschaffen und wieder mehr miteinander reden.

Das Nachhaltigste in Kürze

Fernseher ab 100 Zentimeter Bilddiagonale (40 Zoll) verbrauchen überdurchschnittlich viel Strom, für die meisten Wohnzimmer reichen 81 Zentimeter 32 sowieso voll aus. Mit Abstand am wenigsten Strom verbrauchen LED Fernseher. Am besten Sie wählen einen, der nicht mit zu viel Multi-Media Schnickschnack vollgepackt ist, denn der kostet zusätzliches Geld.

 

http://www.utopia.de/aktionen/utopia-produkt-2012

Thema: Energiesparen, Stand: 25.06.2012 von

Kommentare (3)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (3)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 25.06.2012 um 16:25
    Ich habe auch kein Auto
    Ich finde bei einigen Sachen zur Umfrage

    Mache ich nicht
    Mache ich schon
    Überlege gerade

    Müßte eine vierte Möglichkeit bestehen.

    Bei Auto: Ich habe keins
    Beim: Biogemüse: Bin Selbstversorger

    Einfach etwa wie ein Utopist einen Fragebogen erstellen und nicht wie ein Konsumist. mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 25.06.2012 um 16:18
    ..ich habe gar kein Auto ;-)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 25.06.2012 um 16:11
    Ich habe keinen Fernseher.
alle Kommentare (3)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Energiesparen
  1. Die energieeffizientesten Kühlgeräte Die energieeffizientesten Kühlgeräte

    Utopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kühlgeräte-Kauf achten sollten.

  2. Waschmaschinen mit niedrigem Stromverbrauch Waschmaschinen mit niedrigem Stromverbrauch

    Utopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Waschmaschinen-Kauf achten sollten.

  3. Spülmaschinen mit niedrigem Stromverbrauch und hoher Trockenwirkung Spülmaschinen mit niedrigem Stromverbrauch und hoher Trockenwirkung

    Utopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Spülmaschinen-Kauf achten sollten.