Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Bild für Bild

Mein Bio-Garten: naturnah und ökologisch

Der Trend geht zum naturnahen Bio-Garten. Für die Tier- und Pflanzenwelt ist er ein wichtiges Refugium, und für Sie ein kleines Paradies zum Entspannen. Utopia zeigt Ihnen Schritt für Schritt in Bildern, wie Sie Ihren Garten ökologisch sinnvoll verschönern können.


Gärten mit großem Rasen und großzügigen Terrassen mögen zum Barfußlaufen, Grillen oder Spielen praktisch sein. Doch schaffen Sie über die Nutzfläche hinaus kleine Biotope mit Wildblumen, heimischen Gehölzen und Stauden! Sie locken Insekten und Vögel, erhalten das biologische Gleichgewicht und lassen Ihren Garten bunter und lebendiger wirken. In der Bildergalerie finden Sie 10 Tipps, die helfen, Ihren Garten mit wenig Aufwand zum naturnahen Paradies zu machen.

Thema: Klima- und Umweltschutz, Stand: 24.04.2013 von

Kommentare (37)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (37)
  • schrieb am 25.04.2013 um 20:24
    Ich hab da mal 'ne Frage. Wie gut ist von COMPO die Bioerde?. Sie soll für den biologischen Anbau sein. Sicher gibt es da noch keine Siegel, wonach man sich richten könnte.

    Ich möchte noch auf einen Fernsehbeitrag für Samstag den 27.April 18.00 h auf VOX hinweisen. Es hat nicht direkt mit Nachhaltigkeit zu tun. Das hat mein Leben aber nachhaltig verändert und zu Bio und auf ein Leben ohne Medikamente geprägt. Die Sendung ist von "hundkatzemaus" und geht um Tierversuche in der Tierversuchsanstaltt in Neu Wulmstorf- Mienenbüttel, dort habe ich 1 Jahr ein Albtraum erlebt. mehr weniger
  • schrieb am 21.04.2012 um 18:27
    Biogarten
    Vogelkästen aufhängen
    Komposthaufen anlegen
    Wasser aus der Regentonne nutzen
    Maulwürfe nicht vertreiben
  • schrieb am 20.04.2012 um 12:44
    Ich möchte nochmal auf die Möglichkeit der Baumscheibenbegrünung hinweisen. Im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wirbt das Amt für Umwelt und Natur sogar für eine Patenschaft. Unter http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/verwaltung/org/natur/baumscheibenbegrnung.html gibts die Infos... Ich finde, das ist ne super Idee und werd mich auch dran machen, die "Hundeklos" vor meiner Wohnung zu begrünen! mehr weniger
  • schrieb am 19.04.2012 um 20:37
    das ein garten, der ökologisch funktioniert, auch schön sein kann und zu den 70 schönsten gärten bayerns gehoert nach nur 5 jahren entwicklungszeit
    kann man auf der homepage vom
    www.hortus-insectorum.de
    nachlesen

    7500m2 reiner naturgarten mit vielen infos und wertvollen tipps die etwas tiefer gehen als der beitrag...
    herzliche gruesse mehr weniger
  • gelöscht am 02.11.2010 um 13:10 von Julia St.
    Dieser Kommentar wurde gelöscht..
alle Kommentare (37)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Klima- und Umweltschutz
  1. Beeinflusst die Wurstsemmel das Weltklima?Es wird viel gefeiert in diesen Tagen – und geschlemmt. Leider setzt auch die Produktion und Bereitstellung von Lebensmitteln das fürs Klima schädliche CO2 frei. In welchem globalen Kontext ist das zu sehen? Utopia bietet eine Einführung mit einfachen Regeln, die Sie persönlich beachten können.

    Beeinflusst die Wurstsemmel das Weltklima?
  2. Das ABC des Guerilla GardeningGärtnern ohne Grenzen: Utopia hat im Buch von Englands bekanntestem Guerilla-Gärtner Richard Reynolds gewildert.

    Das ABC des Guerilla Gardening
  3. Wie groß ist Ihr Wasserfußabdruck?Rund 5400 Liter Wasser verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt pro Tag. Nur ein Bruchteil davon fließt aus unserem Wasserhahn, der Rest steckt in den Produkten, die wir konsumieren. Wie unser persönlicher Verbrauch zu Dürren in Indien oder Kasachstan beiträgt – oder sie vermeiden hilft. Utopia hat zudem handfeste Tipps, um daheim Wasser zu sparen.

    Wie groß ist Ihr Wasserfußabdruck?