Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Tipp des Tages

Internet-Seiten ausdrucken

Kennen Sie das? Sie wollen eigentlich nur Text von einer Webseite drucken, aber der Ausdruck ist voller Links, Werbung und platzraubender Bilder?


besser:machen

Dafür gibt es Abhilfe bei printfriendly.com. Einfach die Webadresse der gewünschten Webseite ins Eingabefeld kopieren, „print preview“ klicken und schon sind viele störende Links entfernt. Optional können mit einem gesetzten Haken alle noch vorhandenen Bilder gelöscht werden. Anschließend können Sie den optimierten Text, direkt ausdrucken oder in ein .pdf umwandeln.

Das spart Tinte und Papier. Probieren Sie es aus!

Mehr Tipps für einen nachhaltigen Computer-Alltag finden Sie hier

Lesen Sie auch auf Utopia

Thema: Klima- und Umweltschutz, Stand: 22.06.2011 von

Kommentare (4)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (4)
  • schrieb am 30.10.2012 um 00:07
    Hin und wieder würde ich gerne mal den ein oder anderen Beitrag bei Utopia als pdf abspeichern.
    Ohne Kommentare geht das gut. Will ich die Kommentare aber bei Artikeln oder Blog-Beiträgen dabei haben, klappt das nur manchmal. Und Gruppen-Beiträge lassen sich immer nur seitenweise als pdf abspeichern.

    Ich habe es gerade probiert mit dem Firefox Add-on Clearly, den/das Werner erwähnt.

    Was kann ich tun, wenn ich nicht auf die Kommentare verzichten bzw. Gruppenbeiträge als ein pdf abspeichern will? mehr weniger
  • schrieb am 29.10.2012 um 14:25
    Ich nehme am liebsten das ff-addon "Clearly": https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/clearly/
    Damit kann ich Seiten auch in Evernote speichern und später lesen und erspare mir das Drucken von Webseiten ganz.

    Funktioniert aber nicht bei allen Seiten, da das Addon erkennen will, was ein Artikel ist. Falls es nicht klappt: mit dem Evernote-Bookmarklet kann der zu speichernde Ausschnitt aber mit der neuen Version verschoben werden. http://evernote.com/intl/de/webclipper/ mehr weniger
  • schrieb am 19.07.2011 um 16:58
    Warum muss man denn überhaupt eine Web-Site ausdrucken. Die steht im Web, jeden Tag - notfalls speichern oder eine PDF machen.

    Dasselbe gilt für Emails.

    Ich glaube, ich habe in knapp 15 Jahren schon ein paar hunderttausend Web-Seiten und noch viel mehr Emails gelesen - aber ausgedruckt? Außer einer Rechnung noch nix... mehr weniger
  • schrieb am 24.06.2011 um 09:47
    Hmm, also das geht doch schon viel länger viel einfacher: einfach nur den gewünschten Text markieren und beim Ausdrucken den Haken setzen dass nur der markierte Text, und nicht die ganze Seite gedruckt wird. Viele Webseiten haben außerdem schon eine druckerfreundliche Ansicht, und auch in dieser funkioniert der o.g. Trick.
    Und zum Drucken in PDF gibt es mittlerweile so viele Lösungen: Microsoft Office bringt einen PDF-Drucker mit, es gibt kostenlose PDF-Drucker für Windows und unter Linux ist das ganze eh schon mit dabei.
    Also alles in allem nett, aber unnötig. Und Ausdrucken sollte man sowieso nur im absoluten Einzelfall. mehr weniger
alle Kommentare (4)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Klima- und Umweltschutz
  1. Das war's mit Fisch und Grüntee aus Japan!Ist Sushi essen eigentlich solidarisch oder lebensmüde? Seit Fukushima verursacht der Biss ins grüne Röllchen mulmige Gefühle. Aber ist er auch gefährlich? Utopia hat beim Umweltinstitut München nachgefragt und musste feststellen: Fukushima ist angekommen.

    Das war's mit Fisch und Grüntee aus Japan!
  2. Da schweigen die Lämmer!Von wegen Fleisch ist Fleisch. Betrachtet man die Umweltbelastungen, und hier vor allem den CO2-Fußabdruck der beliebtesten Proteinquellen, scharren die Rinder ab sofort auf Platz Zwei.

    Da schweigen die Lämmer!
  3. Deutschland subventioniert Billigfleisch!Sauerei: In Deutschland blechen Steuerzahler für Massentierhaltung!

    Deutschland subventioniert Billigfleisch!