Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

Müsli & Getreide

Müsli & Getreide

Laut Statistik kaufen immerhin 20 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren einmal pro Monat Müsli oder andere Mischungen mit Getreide. Nicht nur ökologisch die bessere Wahl um in den Tag zu starten als die dick belegte Wurstsemmel.


Tipps für den Müslikauf

  • Alles bio – aber immer anders? Der sprachlichen Vielfalt um Bio-Anbau zu beschreiben, scheinen kaum Grenzen gesetzt zu sein – das erscheint leicht verwirrend. Auf den Packungen sämtlicher Müslis fanden wir unter anderem folgende Auswahl: „aus ökologischem Landbau“, "aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft“, "aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft“, "aus kontrolliert biologischem Anbau“, „aus biologischer Landwirtschaft“. Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, verlassen Sie sich auf ein Gütesiegel.
  • Die Supermarkt-Müslis sind alle deutlich preisgünstiger – zum Teil bis zu zwei Euro weniger – aber sowohl von der Vielfalt der Zutaten als auch vom Geschmack her deutlich bescheidener als die Müslis aus den Bio- und Naturkostläden.
  • Zutaten, Frucht- oder Flockenanteile, Nährwertangaben: Achten Sie auf die die Angaben auf den Packungen, damit aus dem Müsli keine Mogelpackung wird.
  • Im Vergleich zu Fertigmischungen können Sie beim Basismüsli selbst bestimmen, mit welchen Zutaten Sie Hafer-, Gersten- oder Weizenflocken kombinieren. Zum Beispiel mit Obst, Naturjoghurt und einem Löffel Honig zum Süßen. Noch besser schmeckt selbstgemachtes Müsli, für das Sie das Getreide mit einer Müsli-Quetsche (gibt es im Naturwarenladen) zerkleinern, auch wenn das ein wenig aufwendiger ist.

Der Utopia-Tipp, vor allem für den Sommer: Bircher-Müsli selbstgemacht. Sahne, Milch, Rosinen, Zucker, Joghurt und Haferflocken in einem Topf vermengen und mit geschlossenem Deckel über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag gewürfeltes Obst und Zitronensaft hinzugeben und in Müslischalen servieren.

Wussten Sie dass ...

Die Auswirkungen von biologischem Getreideanbau auf die Umwelt hat: In ökologisch bewirtschafteten Böden haben Wissenschaftler eine wesentlich höhere biologische Aktivität festgestellt. Der Öko-Landbau fördert die Vielfalt von Flora und Fauna stärker als die konventionelle Landwirtschaft, weil er ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und ohne leichtlöslichen Dünger auskommt. Die klimawirksamen Kohlendioxid-Emissionen sind pro Hektar in der biologischen Landwirtschaft um 40 bis 60 Prozent niedriger als bei konventioneller Bewirtschaftung.


Partnershop-Info: Jetzt individuelles Bio-Müsli mixen!


Der Experten-Tipp

Manuela Hunger, Ernährungs-Expertin:
„Es ist auf jeden Fall wichtig mit Frühstück aus dem Haus zu gehen. Die Reserven wurden in der Nacht aufgebraucht, daher ist es wichtig dem Körper morgens neue Energie zuzführen. Müsli und Obst sind eine sehr gute Kombination: Kohlenhydrate, Eiweiß und Vitamine – das ist das perfekte Frühstück, eventuell noch ergänzt durch ein paar Nüsse für gesunde Fette.“

Lesenswertes über Zusatzstoffe und Co. bei Utopia:

 

 

Foto: photocase / claudiarndt



Empfehlenswerte Siegel und Kennzeichen


Ich habe eine Frage... zu Müsli & Getreide

Sie haben noch Fragen, die diese Kategorie betreffen? Dann stellen Sie sie doch in unseren Guten Fragen!

Vermissen Sie einen Einkaufstipp? Dann schreiben Sie uns doch einfach!