Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Siegermotiv von Community gewählt

Der Gewinner des Utopia T-Shirt Design Wettbewerbs 2012

Zahlreiche Einsendungen, schwere Entscheidungen für die Jury und schließlich ein Kopf-an-Kopf Rennen beim User-Voting: Der Utopia T-Shirt Design Wettbewerb 2012 ist zu Ende gegangen. Sebastian Massongs "Ökologisches Denken mit Herz" wurde von der Community zum Favoriten gewählt und das erste Druckexemplar wurde auf dem Utopia Day 2012 an den glücklichen Gewinner übergeben. Das Shirt ist nun im Utopia Shop erhältlich.


Wir waren überwältigt von der Anzahl an Einsendungen, die wir für den T-Shirt Design Wettbewerb 2012 erhalten haben! So viele tolle Ideen, da fiel der Jury die Auswahl sichtbar schwer. Und wer es schließlich in die Top20 schaffen sollte, war eine sehr enge Entscheidung. Die Community wählte ebenfalls mit reger Beteiligung und lange war nicht klar, welches Motiv das Rennen machen würde. Schließlich entschied das Motiv "Ökologisches Denken mit Herz" von Sebastian Massong das Voting für sich.

Dem glücklichen Sieger überreichte Rapha Breyer von unserem Partner 3Freunde das erste produzierte Shirt auf dem Utopia Day 2012 in München. Sebastian hat sich dazu entschieden, die Hälfte seines Gewinns von 1000 Euro, bereitgestellt von der EthikBank, an die ökologische Suchmaschine Ecosia zu spenden. Sebastian begründet seine Wahl mit der Begeisterung dafür, "dass sich ein neues Medium wie eine Internet-Suchmaschine am Umweltschutz beteiligt indem sie den Regenwald erhalten will und deswegen hoffe ich, dass durch die Spende und euren Artikel mehr Leute darauf aufmerksam werden, dass es sowas gibt." Seinen Eigengewinn wird er für das weitere Grafikdesign-Studium an der ifog Akademie in München verwenden. 

"Die einzelnen Motive für die Begriffe zu finden war nicht schwer, da für mich immer klar war, dass Kinder die Zukunft sind, Denken was mit dem Gehirn zu tun hat, Umwelt die Natur ist und Liebe was mit dem Herzen zu tun hat. Inspiriert wurde ich durch meine Kindheit, da wir in den Sommerferien immer nach Rumänien gefahren sind und ich den Großteil der Zeit auf dem Bauernhof meiner Großeltern verbracht habe, also miterlebt habe, wo das Essen her kommt und was für eine Arbeit dahinter steckt, bis es auf dem Tisch gelandet ist."

Das Utopia Shirt 2012 und weitere Utopia Motive sind nun für 22 Euro im Online Shop erhältlich:

 


 

Die EthikBank ist eine ethisch-ökologische Direktbank.Was die EthikBank von anderen Banken unterscheidet, ist der Umgang mit dem Geld ihrer Kunden. Basis aller Geschäfte ist die sozialökologische Anlagepolitik - ein Mix aus Tabu- und Positivkriterien. So investiert die EthikBank das Geld ihrer Kunden nicht in Rüstungsgeschäfte, Atomkraft oder in Unternehmen, die Kinderarbeit zulassen. Die Unternehmen, die Geld von der EthikBank bekommen, müssen sich aktiv für eine nachhaltige Wirtschaftsweise engagieren. In der "Gläsernen Bank" werden alle Geschäfte lückenlos offen gelegt, so kann man jederzeit nachschauen, in welche Wertpapiere die Bank investiert und wofür die Kredite verwendet werden. Das ist die höchstmögliche Transparenz, die eine Bank leisten kann. 
Entdecken Sie das Ethikbank-Prinzip! 

 

3FREUNDE verändern die Welt! Sie haben den Anspruch, das perfekte T-Shirt zu produzieren. Konsequenterweise wählen sie dafür nur die beste Baumwolle für ihre Shirts. Diese ist Fairtrade-zertifiziert und aus biologischem Anbau. Denn hier sind die Bauern noch stolz auf ihr Produkt. Und Wertschätzung ist der Schlüssel zu Qualität!
Das ist gut für Dich, gut für die Bauern, gut für die Näher, gut für die Umwelt, gut für die Welt! Mit dem modernsten Textildirektdrucker werden die Shirts veredelt. Denn 3FREUNDE produziert Einzelstücke. Ohne Farblimit. Alles ist möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Kundenmotiv oder ein 3FREUNDE Design ist. 
Schau es dir genauer an.

 
Stand: 23.11.2012 von

Kommentare (6)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (6)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 13.12.2012 um 11:44
    Das war doch kein Jammern. ;-)

    Hosen ist gar nicht unser Ding, sorry. Aber Hoodies hätte ich noch. Auch in 3XL auf Anfrage. So wegen Winter und so.

    Gruß
    rapha
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 12.12.2012 um 17:35
    Und nun soll noch mal jemand sagen das rumjammern nichts nützt.
    Danke für den schnellen Einsatz. Bin gespannt obs passt.
    Und, wow 3XL das klingt richtig gut.

    Und weil das so schön geklappt hat,
    wie wäre es denn eigentlich mit Hosen, also mit 38er Beinlänge versteht sich...
    Grüße Quell
  • gelöscht am 12.12.2012 um 15:30 von Rapha_b
    Dieser Kommentar wurde gelöscht..
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 12.12.2012 um 15:29
    He Quell.
    Ich arbeite bei 3FREUNDE und habe gerade dein Problem teilweise gelöst: Es gibt das Utopia Shirt jetzt im Unisex Schnitt auch in XXL.
    Ansonsten arbeiten wir daran im nächsten Jahr zumindest in einigen Farben auch 3XL Shirts vorrätig zu haben damit auch Du dein Klimaziel erreichen kannst.

    Gruß
    rapha mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 11.12.2012 um 22:01
    Ha, ich habe bei den 3Freunden nun doch ein Shirt entdeckt das es inXXL gibt. Da ist dann zwar nicht das Utopia Motiv drauf, aber immerhin, es gibt eins in der Größe.
    Ich bin 2m klein, für mich ist es leider nicht möglich fair gehandelte Bioklamotten zu kaufen. Da hört eigentlich immer alles bei XL auf.
    Hallo? Liebe Fair-Bio-Verkäufer, schon mal auf nem Schulhof mit Leuten Ü16 gewesen? Da kommst du dir mit 1,8m Längenwachstum wie ein Hobbit vor.
    Ich bin völlig ratlos wie ich mein Klimaziel auch nur annähernd schaffen soll. mehr weniger
alle Kommentare (6)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Responsible Living
  1. Armes Coca-Cola: Sodastream ist gemein!Ein augenzwinkernder Perspektivenwechsel zum Verbot des Sodastream Werbespots durch die britische Werbungsaufsicht Clearcast und durch Anzeigen des Softdrink-Giganten Coca-Cola

    Armes Coca-Cola: Sodastream ist gemein!
  2. Das Klimaschutz ParadoxonMartin Unfried wunder sich: Die Bedeutung von Klimaschutz nimmt ab, obwohl die Bedrohung steigt.

    Das Klimaschutz Paradoxon
  3. Den Tank voller KlimalügenMit unseren Einkäufen fördern wir oft unwissend Organisationen, die den Umwelt- und Klimaschutz nach Kräften verhindern wollen.

    Den Tank voller Klimalügen