Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Alles: Liebe

Die Liebe meines Lebens - Judith Milberg

Utopia hat Prominente und bekannte Persönlichkeiten gefragt: Was ist die Liebe Ihres Lebens? Nicht genannt werden durften der Partner / die Partnerin oder die Kinder. Lesen Sie die Antwort der Kunsthistorikerin und Designerin Judith Milberg!


Judith Milberg:

Meine lebenslange Liebe: Die Dinge.

Als Kunsthistorikerin gilt meine Liebe der historischen Seite der Dinge, als Designerin der ästhetischen Sicht auf die Dinge, als Künstlerin  der Transformation der Dinge. Ich liebe die Verbindung von Funktionalität und Schönheit, also das Gebrauchbare und Alltagsschöne der Dinge.

 


 

Stand: 16.02.2011 von

Kommentare (2)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (2)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 21.02.2011 um 18:40
    sehr symphatisch liebe judith milberg und dazu ein aussagekraeftiges foto
    ich fuehle mich bestaetigt
    kali balcerowiak kuenstlerin
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 16.02.2011 um 17:15
    Recycling kombiniert mit Stil und Fantasie ist eine tolle Sache. Kann fast überall angewandt werden. Mehr davon tut uns allen gut! ;-)
    HG, Danièle Brown
alle Kommentare (2)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Responsible Living
  1. Radiohead: Öko-Aktivisten der Musikindustrie? Radiohead: Öko-Aktivisten der Musikindustrie?

    Wenn ein Album floppt, hat ein Künstler im wahrsten Sinne des Wortes Müll produziert. Die Musik von Radiohead als Abfall zu bezeichnen, traut sich kaum einer. Auch bei Vermarktung des neuen Albums geht die britische Band neue umweltfreundliche Wege und wirft dabei die Frage auf: Verzichten Sie bereits auf Vinyl und CD und kaufen Ihre Musik als Download?

  2. Verträglich Reisen: So geht sanfter Tourismus Verträglich Reisen: So geht sanfter Tourismus

    Verträglich reisen ist gar nicht schwer. Sie müssen nur ein paar Dinge beachten und Ihr Urlaub wird zum sanften Tourismus. Das Reiseziel ist besonders wichtig.

  3. Vom Ladenpreis eines Sportschuhs gehen nur 0,4 Prozent an den Näher Vom Ladenpreis eines Sportschuhs gehen nur 0,4 Prozent an den Näher

    Mit seiner berührenden Idee für einen Filmspot über die Ausbeutung von Textilarbeitern hat der 29-jährige Michal Wilczek den Europäischen Bürger-Filmpreis "Sukuma Millennium Award“ gewonnen. Sehen Sie das Video!