Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Statt Müller, Backshops und Co.

Deutschlands größte Bio-Bäcker


Was die Hofpfisterei für Bayern ist, gibt es auch in vielen anderen Teilen Deutschlands: Bio-Bäcker mit vielen eigenen Filialen und zahlreichen anderen Verkaufsstätten wie Bio-Läden, Reformhäusern, Wochenmärkten und mehr. Fast alle backen ihre Brote und anderen Backwaren nach den Richtlinien der ökologischen Anbauverbände Demeter, Bioland und Naturland – sie verwenden also noch weniger Zusatzstoffe als das Bio-Siegel erlaubt. Und deren Leckereien sind nicht nur gesünder, sondern schmecken in der Regel auch noch besser.

Wir zeigen Ihnen Deutschlands größte Bio-Bäcker in der Galerie:

 


Bio-Bäcker in Ihrer Nähe finden
Viele Bio-Bäcker verkaufen Ihr Brot auch auf Wochenmärkten, Bio-Märkten oder  in Filialen konventioneller Bäcker. Einen Bio-Bäcker in Ihrer Nähe finden Sie in UtopiaCity – unserem grünen Stadtführer. Wenn der Bäcker Ihres Vertrauens noch nicht dabei ist, tragen Sie ihn doch ein und helfen so anderen Utopisten.

Thema: Bio, Stand: 22.02.2012 von

Kommentare (15)   abonnieren

alle Kommentare (15)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 24.02.2012 um 08:12
    Ho, ho!

    Hübsche rosarote Brille, gibt es die auch in Klarglas? Glaubt nicht, dass es nicht auch bei Bio-Bäckern unhaltbare Zustände gibt.

    Nur, wenn wir kritisch bleiben und nicht glauben, Bio-Produzenten seien von Haus aus die besseren Kapitalisten, bleiben Bio-Produzenten wenigstens in der Mehrheit sauber! mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 24.02.2012 um 04:56
    Wir haben auch einen "prominenten" Bäcker in der Stadt. Bei ihm wurde auch viel Ekliges in der Backstube gefunden und das ging durch alle Medien (Bio hat er sowieso nicht).
    Der Laden läuft aber munter weiter und Kunden haben offen gesagt, daß sie das nicht stört wenn Ungeziefer und Schimmel in der Backstube gefunden werden.
    Das verstehe wer will, zumal der Bäcker nicht einmal besonders günstig scheint (habe dort noch nicht gekauft und habe es auch nicht vor).
    Ich kaufe nur Bio, weil ich es mir wert bin! mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 23.02.2012 um 19:57
    "Die Industrie produziert nur das, was der Kunde wünscht."

    Das stimmt so nicht ganz, Fackellilie. Mittels Werbeversprechen und großer Anzeigenkampagnen wird der Bedarf danach erst geweckt. Es wird nicht das Produkt an sich angepriesen, das ist Nebensache, sondern das "Lebensgefühl, das damit verbunden ist.
    Actimel gleich Gesundheit
    Kindermilchschnitte gleich gesunde Ernährung usw.usw.

    Es gab mal eine Werbekampagne für ein Produkt, das erst nach erfolgreichen Anzeigen entwickelt wurde.
    Es wurde Spannung produziert,Neugierde geweckt und dann aufgrund von Marktforschung ermittelt, was die Konsumenten mit diesen neuen Produkt verbinden. Danach wurde erst das Produkt entwickelt. Ich glaube mich zu erinnern, es war ein Waschmittel. mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 23.02.2012 um 17:56
    Bin gespannt, ob die Verbraucher beim Brot dazu lernen, beim Fleischskandal hält es ja immer nur kurze Zeit
    an. Die Industrie produziert nur das, was der Kunde wünscht, das dürfen wir nicht vergessen - wie sie das
    machen, das hinterfragen immer noch viel zu wenige.
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 23.02.2012 um 13:46
    15-20 Minuten Zeit am Tag erübrigen um sein Brot selbst zu backen.So kann man sich seine Zutaten selbst aussuchen und spart über die Jahre noch eine stattliche Summe Geld.Ist überhaupt nicht kompliziert.Traut euch nur.
alle Kommentare (15)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Bio
  1. Damit Bio nicht braun wird Damit Bio nicht braun wird

    Die großen Bio-Verbände gehen gegen Rechts vor, doch manche setzen andere Maßstäbe an...

  2. „Bio-Betrug“ –  Bleiben Sie unkonventionell! „Bio-Betrug“ – Bleiben Sie unkonventionell!

    Die ARD-Reportage „Wie billig kann Bio sein?“ sorgt für Verunsicherung.

  3. Schmeckt Bio-Wein besser? Schmeckt Bio-Wein besser?

    Welche Wahrheiten im Bio-Rebensaft liegen, erfahren Sie in unserem Interview mit dem Wein-Experten Jürgen Schmücking.