Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Nachhaltiger Konsum

Alternativen zu Amazon

Preisdiktate, schlechte Arbeitsbedingungen, Druck auf Verlage – es gibt gute Gründe, nicht beim Mega-Versandhändler einzukaufen. Die schlechte Nachricht: ein grünes Amazon mit riesiger Auswahl zu Rekordpreisen und kostenlosem Versand gibt es nicht. Die gute: für Bücher, Elektronik, CDs, DVDs und Videospiele gibt es jeweils nachhaltige Alternativen.


Die besten Alternativen zu Amazon für Bücher

Seine dominante Stellung im Internet hat sich Amazon über den Büchermarkt erkämpft. Mittlerweile gibt es zahlreiche Online Alternativen mit ähnlichem Angebot. Gleich drei Anbieter verfolgen dabei einen gemeinnützigen Ansatz. Fairbuch spendet 50 Prozent seines Gewinns (das sind 2 Prozent vom Buchpreis) an die Kindernothilfe; Buch7 fördert mit 75 Prozent soziale und ökologische Projekte; Ecobookstore schützt mit 70 Prozent den Regenwald. Bücherlieferungen sind bei allen drei Anbietern ab ca. 20 Euro frei Haus, darunter kosten sie rund drei Euro. Wer sein Buch nicht nagelneu benötigt, der findet auf der Verkaufsplattform booklooker.de eine große Auswahl an gebrauchten Büchern zu teilweise sehr günstigen Preisen. Und wie viele Bücher liest man öfter als einmal oder will sie unbedingt sein Eigen nennen? Die gute alte Bibliothek ist eine hervorragende Alternative zum Neukauf.

Die besten Alternativen zu Amazon für Elektronik

Wenn Sie sich ein neues Elektrogerät kaufen wollen, sollten Sie unbedingt auf die Energieeffizienz achten. Noch nachhaltiger kaufen Sie gebraucht, denn der Großteil an Energieverbrauch und Treibhausgasen entsteht bei Elektronik in der Produktion und Entsorgung. Auf rebuy.de finden Sie von Experten überprüfte Ware mit einer 18-monatigen Garantie.

Die besten Alternativen zu Amazon für CDs, DVDs & Co.

Schon kurz nach dem Erscheinungsdatum sind CDs, DVDs und Videospiele zu einem Bruchteil des Neupreises aus zweiter Hand erhältlich. So sparen Sie beispielsweise auf ebay.de bare Münze und verhindern Materialverschwendung. Noch ein wenig utopischer ist der bargeldlose Tauschhandel. Dazu haben wir Ihnen die wichtigsten Tauschbörsen im Internet zusammengestellt. Und auch hier gilt: Viele Filme und auch so einige Musik muss man nicht für ewig besitzen. Bibliotheken und Videotheken haben meist eine große Auswahl von beidem im Angebot.

Am Wachsen: die faire Amazon-Alternative

Eine faire Alternative zu Amazon klingt nach Utopie – wird aber versucht, zu verwirklichen. Die Plattform Fairnopoly ist seit 2013 online und als eingetragene Genossenschaft organisiert. Damit wird bewusst auf Großinvestoren und die Profitgier einzelner verzichtet. Stattdessen soll der Marktplatz den Interessen vieler entsprechen und damit "fair" für die Gemeinschaft arbeiten. Zudem soll nachhaltiger Konsum gefördert werden. Der Marktplatz ist noch am Wachsen und kann noch nicht mit dem Komfort von Amazon mithalten. Die Idee aber ist unterstützenswert. Wie gut sie in Zukunft umgesetzt werden kann, hängt davon ab, wieviele Menschen mitmachen. Anteile zeichnen kann jeder, los geht's!

Die naheliegendsten Alternativen

Wie hat man eigentlich vor Internet-Zeiten Bücher gekauft, gab es überhaupt welche? Bitte unterstützen Sie den lokalen Handel! Gehen Sie zum kleinen Buchladen um die Ecke, ins Fotofachgeschäft und vielleicht haben Sie ja sogar noch einen Plattenladen in Ihrer Nähe. Amazon und Co. sind bequem und haben ein endloses Angebot, aber sie zerstören die lokale Wirtschaft. Wollen Sie mit Ihrem Geld lieber einen gesichtslosen Megakonzern unterstützen oder Ihre Nachbarn?

Thema: Unternehmen, Stand: 16.09.2014 von

Kommentare (182)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (182)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 30.10.2014 um 22:22
    Wenn es keine gebrauchten Bücher sein sollen und der nächste lokale Buchhändler zu weit entfernt ist:

    Auch bei buch7.de wird versandkostenfrei geliefert, es gibt ca. 5 Millionen Bücher und ca. 500 000 E-Books im Sortiment.

    Wie gewohnt werden 75% des Gewinns gespendet, das waren bisher über 24.000 € und alleine im September haben wir 2.500 € gespendet.

    Danke auch an alle Utopisten, die dieses tolle Spendenergebnis mit möglich gemacht haben! mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 30.10.2014 um 22:00
    bei FAIRBUCH.de sind Buchbestellungen in Deuschland immer versandkostenfrei, auch bei Büchern unter 20 Euro Bestellwert!
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 28.10.2014 um 18:21
    Interessant, ist ganz an mir vorbei gegangen, dass aus fairnopoly jetzt fairmondo wurde. Die Geschichte weiter zu beobachten wird spannend sein, ob sich daraus jedoch eine Alternative zu Amazon entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Ich denke gegen die großen Onlinehändler können sich langfristig nur Nischenanbieter durchsetzen, wie etwa Shops für Fairen Handel. Da wir selbst einen betreiben, kann ich nur hoffen hier recht zu behalten. mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 10.10.2014 um 14:01
    Der faire Online-Marktplatz hat einen schönen neuen Namen: Fairmondo.
    http://www.utopia.de/blog/ecobookstore/aus-fairnopoly-wird-fairmondo
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 10.10.2014 um 13:48
    Hallo an alle,

    Fairmondo.de ist auch eine super Alternative zu Amazon. Dahinter verbirgt sich die Plattform Fairnopoly, die ihren Namen aufgrund eines Namensstreits mit einem Spielehersteller ändern musste. Je mehr Leute Fairmondo nutzen, desto größer wird auch das Angebot.

    Zudem ist das Projekt genossenschaftlich organisiert, arbeitet transparent und ökologisch.

    Schaut doch einfach mal rein. mehr weniger
alle Kommentare (182)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Unternehmen
  1. Alternativen zu IkeaZwangsarbeit, Schadstoffe in Möbeln, illegal geschlagenes Urwald-Holz – für Skandale sorgt Ikea immer wieder. Utopia zeigt, wo Sie verantwortungsvoll Möbel kaufen können.

    Alternativen zu Ikea
  2. Adidas, Nike und Puma auf dem PrüfstandFast alle WM-Mannschaften tragen Trikots und Schuhe der drei größten Sportartikelhersteller. Doch wie sportlich sind Adidas, Nike und Puma in punkto Nachhaltigkeit unterwegs?

    Adidas, Nike und Puma auf dem Prüfstand
  3. H&M – guten Ideen fehlt die konsequente UmsetzungH&M ist schick, trendy und günstig. Aber wie hält es das beliebte Modeunternehmen mit der Nachhaltigkeit? Utopia hat H&M auf den Prüfstand gestellt.

    H&M – guten Ideen fehlt die konsequente Umsetzung