Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

Gute Fragen

  • wahwah

    LED lampen

    ich ersetzte seit längerem kaputte Birnen durch LED lampen und kaufe sie,in der Hoffnung,ich mache das richtige,wie sooft bei MEMO.de
    ich weiss aber nicht,ob das ökokorrekt ist,wenn MEMO LED verkauft,diie in CHINA hergestellt werden..
    ich habe heute mal auf die VErpackung geschaut(CIVILIGHT LED TURBO DGU10)und musste mal wieder feststellen,das das Produkt in CHINA hergestellt worden ist
    was ist davon zu halten und kann ich was besseres kaufen?
    da kauft man teure Produkte,ist überzeugt alles richtig gemacht zu haben und dann kommt das teil von so weit her..

    Gefragt von
    wahwah
    am 20.Februar 2013, 17:55 | 4 Antworten

Antworten (4)   Frage abonnieren

  • Christoph Burtscher

    vielleicht wäre die Ledon Double Click aus der Utopia Bestenliste eine Alternative?

    http://www.utopia.de/bestenlisten/die-besten-led-lampen-und-spots-energiesparlampen-bestenliste

    Der Hersteller schreibt: "Die LEDON ist nicht nur strom­sparend, ihre Lichttechnik wird in Europa produziert".

    Beantwortet von Christoph Burtscher am 20.Februar 2013, 18:03
    • Stefan_Thiesen

      @Bastler: danke! Da muß ich mich glatt korrigieren - meine LEDs sind aus Südkorea. Ich hatte LG...mehr

      Stefan_Thiesen am 06.März 2013, 18:04
    • bastler

      Meine Anfrage bei Narva nach der Herkunft ihrer LED-Lampen blieb unbeantwortet, was wohl bedeutet,...mehr

      bastler am 05.März 2013, 20:35
    Alle Kommentare(7) Antwort kommentieren
  • berniewa

    Die Frage kann ich gut nachvollziehen. Hab ich mich selber näml auch schon gefragt. Und sogar Herstellung in Europa garantiert ja leider keineswegs eine ökol. und menschenwürdige Herstellung (nicht mal in Deutschland - vgl. neulicher Amazon Skandal etc der ja "nur" ein Beispiel von vielen (vielfach noch unaufgedeckten) ist - forciert durch die "HartzIV-Reformen von Schröder, Clement etc, die zum Glück heute bei SPD und Gründen in etlichen Teilen als sehr korrekturbedürftig erkannt sind)

    Ähnliche Skrupel hatte ich selber z.B. auch schon bei öko-veganen Schuhen, die auch teilweise in China hergestellt sind. Auch da hatte ich Bedenken, zumal auch wenn das Label versucht in China nur fair produzieren zu lassen, ist es schlichtweg auf die Entfernung extrem schwierig das wirklich zu kontrollieren (ich erinnere mich zB an einen mit teils versteckter Kamera etc gedrehten Dokufilm "China Blue" der unter anderem zeigt wie mal eine Delegation von WalMart in eine chin.Fabrik kam und denen dort quasi Potemkinsche Dörfer (von wegen guter Arbeitsbdingungen etc) vorgeführt wurden, die sie (natürlich) gern geglaubt haben und in diesem Glauben sind sie wieder abgereist und haben dann in Amerika (viell guten Gewissens) gesagt: "die Sachen werden menschenwürdig hergestellt"; also sogar bei gutem Willen nicht ganz einfach - und auch in Italien oder sonst in Europa, wie gesagt sogar Deutschland, lassen sich in Hinterzimmern / Hinterhöfen / Fabrikhallen etc so manche Dinge verheimlichen ... Aber Alternativen zu finden, die echte sind, ist schwierig bis unmöglich. In diesem Fall hoffe ich einfach, dass Memo oder von Christoph erwähnte andere Hersteller ihre Kontrollen etc effektiv durchführen und glaubwürdige Zulieferbetriebe haben

    Beantwortet von berniewa am 27.Februar 2013, 14:38
    Antwort kommentieren
  • memo AG

    Hallo wahwah,
    wir achten bei Produkten, die wir in unser Sortiment aufnehmen, generell auf ökologische und soziale Verträglichkeit. Gerade bei LED-Lampen, die fast ausschließlich in Asien hergestellt werden, arbeiten wir mit Herstellern zusammen, die neben hohen Qualitäts- vor allem hohe Umwelt- und Sozialstandards haben. Nach intensiven Langzeittests der Produkte und mehreren Werksbesuchen von uns vor Ort haben wir uns aus diesen Gründen für eine Zusammenarbeit mit Civilight entschieden.

    Viele Grüße
    Das memo Team

    Beantwortet von memo AG am 21.Februar 2013, 11:51
    • wahwah

      als treuer Memo-kunde freut mich die Antwort,frage mich aber trotzdem,warum heutzutage fast alles...mehr

      wahwah am 24.Februar 2013, 14:52
    Antwort kommentieren
  • smartynie

    Hallo wahwah,

    eine gute Frage.

    Ich selbst bin von der LED-Technik überzeugt, da sie eine energiesparende und effiziente Lichterzeugung möglich macht.

    Auf die Schnelle habe ich nur diesen Beitrag aus dem Jahr 2010 gefunden:
    http://news.stromrechner-24.de/strom-sparen/verbraucherzentrale-nrw-beleuchtet-led-lampen/

    Es ist eben immer das Problem, dass wir Kompromisse in der "Nachhaltigkeit" eingehen müssen: Fertigungsort und Arbeitsbedingungen gehören für mich dazu.

    Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden: genügend Informationsmöglichkeiten haben wir-aber mittlerweile habe ich selbst festgestellt, dass es zunehmend schwieriger wird, die "richtigen Fragen" zu stellen.

    Beantwortet von smartynie am 20.Februar 2013, 22:00
    Antwort kommentieren

Sie haben eine passende Antwort? Dann immer her damit!

(5000/5000)