Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

Gute Fragen


zurück zur Frage „Kann man bedenkenlos Kosmetik von Yves Rocher erwerben?“

Bada

Bei den "kleinen Teilchen" handelt es sich um Nanopartikel.
Infos zu Nanopartikel gibt es hier:
http://www.greenpeace.org/austria/Global/austria/dokumente/ratgeber/konsum_nanoratgeber_2011_265x442,5_RZ_web.pdf

Dort ist auch die Fa. YR aufgelistet, die in ihren Produkten Nanopartikel verwendelt.. Schon alleine aus diesem Grund würde ich kein einziges Produkt dort kaufen. Es handelt sich auch nicht um echte Naturkosmetik.


Die Fa. Lavera, die in dem o.g. Link auch noch unter den Firmen aufgelistet wird, die Nanopartikel verwenden, hat dies inzwischen eingestellt und vertreibt keine Sonnenschutzmittel mehr.

Hier gibt es auch Infos zu YR und Greenwashing
http://oneco.biofach.de/de/news/?focus=b034bc6f-4f2e-4019-b1d7-faaee93ef40d

Antwort von Bada am 18.August 2012, 00:14 Auf die Frage „Kann man bedenkenlos Kosmetik von Yves Rocher erwerben?“ von Peggy1210 am 14.August 2012, 10:56

Kommentare zu dieser Antwort (1)   Antwort abonnieren

  • Peggy1210

    Super dankeschön, auch für die korrekte Bezeichnung :)

    Kommentiert von Peggy1210 am 18.August 2012, 09:31
    Bedenklichen Inhalt melden
Kommentar schreiben

Jetzt mitdiskutieren: oder kostenlos registrieren.
(5000/5000)