Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

Gute Fragen

  • sabine letz

    Kann eine Liebeserklärung nachhaltig sein?

    Dû bist mîn, ich bin dîn:
    des solt dû gewis sîn;
    dû bist beslozzen in mînem herzen,
    verlorn ist daz slüzzelîn:
    dû muost och immer darinne sîn.

    Utopia SUCHT zum Valentinstag die besten NACHHALTIGEN Liebeserklärungen oder -gedichte! Nehmen Sie sich doch ein Beispiel an der unbekannten Dichterin (Gedicht oben). Dafür braucht es nur Ihre Phantasie – und die Umwelt wird geschont. Wer für seinen Text bis Montag, den 15. Februar die meisten „Lesenswertpunkte“ erhält, der hat gewonnen.

    Was es gibt?
    Damit es der Gewinner sich zu zweit so richtig nett machen kann, erhält er einen Wochenendaufenthalt für zwei in einem Bio Hotel seiner Wahl in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
    Und alle weiteren zehn, die mit den meisten Lesenswertpunkten „gesegnet“ wurden von der Utopia-Community, erhalten je ein superschönes Paket randvoll mit MaJolie-Bio-Kosmetik.

    Also los geht's: die nachhaltigen Liebesgedichte oder -briefe bitte einfach unter dieser Frage einstellen. Und alle anderen bitte eifrig den Favoriten „Lesenswertpunkte“ vergeben.

    Gefragt von
    sabine letz
    am 05.Februar 2010, 08:42 | 72 Antworten

Antworten (72)   Frage abonnieren

1 2 3 ...8  >
  • Sonja21

    Spiegel der Träume


    Jeden Tag wache ich auf und fühle,
    du warst in meinen Träumen bei mir.

    Deine Gestalt so verzaubernd,
    geschmeidig dein Gang und Wesen.

    Jeden Morgen fühle ich,du bist irgendwo
    suche dich in der realen Welt.

    Gedanken an dich fließen in mein Herz,
    wie Sternenstaub der vom Abendhimmel rieselt.

    Ich hoffe, das es dich gibt
    und zähle weiter die Stunden.

    Bis wir beide uns wiedersehen
    in meinem Traumreich.

    Meine Augen erfüllt mit Liebe zu Dir,
    schauen in den goldenen Mond.

    Im Licht der Sehnsucht möchte ich,
    die ganze Welt umarmen.

    Versinke in deine Gefühle und sage,
    ich und du

    Beantwortet von Sonja21 am 04.Februar 2010, 14:20
    • Jardan

      ich schaue mal in meinem Spiegel und hoffe, das ich dieses finde...mehr

      Jardan am 12.Februar 2010, 16:04
    • Stenn

      erinnert mich an meine erste Liebe diese Gedanken...mehr

      Stenn am 11.Februar 2010, 18:51
    Alle Kommentare(15) Antwort kommentieren
  • inaktiver User 64509

    das ist NICHT von mir, sondern vom werten bert brecht. aber was schöneres fällt mir nicht ein:

    Morgens und abends zu lesen

    Der, den ich liebe
    Hat mir gesagt
    Daß er mich braucht.

    Darum
    Gebe ich auf mich acht
    Sehe auf meinen Weg und
    Fürchte von jedem Regentropfen
    Daß er mich erschlagen könnte.

    Beantwortet von inaktiver User 64509 am 06.Februar 2010, 10:28
    • Chrissy

      Leider konnte ich dir nur einen Lesenswertpunkt geben, wenn ich gekonnt hätte, wären es 10...mehr

      Chrissy am 09.Februar 2010, 19:27
    Antwort kommentieren
  • twinna

    ok..ein gedicht...

    ich bin die tina und du bist der paul.
    ich mag romanzen und du actionfilme,
    ich gröle bei der wm für deutschland,
    du drückst italien die daumen.
    du sagst links, ich fahre rechts.
    ich nannte meinen kater latrine, du die katze batida
    du bringst mich zum lachen, wenn ich traurig bin,
    bist du am boden, helf ich dir auf.
    ich bin anders als du,du bist genau wie ich,
    ich gleiche dir immer mehr, du veränderst dich nicht.
    ich kann auf dich zählen und du immer auf mich,
    denn liebende wie wir, die ergänzen sich.

    ...na gut...aber wenigstens der schluß reimt sich ;-)

    Beantwortet von twinna am 03.Februar 2010, 20:35
    • twinna

      @ alotila- danke, besser hätte ich es nicht beschreiben können, man sagt ja, Ehepaare werden sich...mehr

      twinna am 04.Februar 2010, 15:47
    • alotila

      @berniewa - ich glaube das spiegelt einfach die subjektive wahrnehmung wieder. in wirklichkeit ist...mehr

      alotila am 04.Februar 2010, 14:06
    Alle Kommentare(3) Antwort kommentieren
  • Barbarella104

    Sehnsucht

    Einst zogen zwei stattliche Raben
    in glänzendem schwarzen Ornat
    aus ihrem Wohnort in Schwaben
    in einen exotischen Staat.

    Dort lebten sie wie die Fürsten
    und tranken edelsten Wein,
    ihr Gefieder ließen sie bürsten
    von einem bediensteten Schwein.

    Und so vergingen die Tage
    in Kurzweil und klingendem Spiel,
    bis einer erhob die Klage,
    es werde ihm langsam zu viel:

    die gurrenden Tauben,
    die süßen Trauben,
    der fette Käse,
    der Tukane Späße,
    der Wein und die Weiber,
    die Tänze der Kleiber!

    Das Ganze sei, genau betrachtet,
    durch den alltäglichen Gebrauch
    und wenn man nicht total umnachtet,
    doch eigentlich nur Schall und Rauch.

    So saßen sie – Flügel in Flügel –
    in ihrem exotischen Nest,
    gedachten der schwäbischen Hügel
    und hielten einander ganz fest.

    Beantwortet von Barbarella104 am 06.Februar 2010, 21:20 Alle Kommentare(5) Antwort kommentieren
  • inaktiver User 55447

    hmmm.... da hab ich doch mal was geschrieben...... moment - *such* ...
    da ist es:

    **************************
    mit dir sein
    in dem meer
    dessen wellen sich schäumend
    aufbäumen
    mit leiser stärke
    fluten
    klippen brechen

    sonne verschlucken
    zum himmel jubeln
    salz schmecken
    in einsame mondnächte eintauchen
    mich versenken in deinen grund
    die augen voller gegenwart

    **************************

    Beantwortet von inaktiver User 55447 am 04.Februar 2010, 12:50
    • inaktiver User 55447

      ich freue mich, dass es dich inspiriert hat. werde mir deinen blog anschauen!...mehr

      inaktiver User 55447 am 14.Februar 2010, 10:59
    • berniewa

      Danke übrigens für die wunderbare Inspiration , ein Meeresgedicht von mir darunter zu setzen...mehr

      berniewa am 13.Februar 2010, 19:58
    Alle Kommentare(5) Antwort kommentieren
  • derjonas

    Für Katja

    Blumenkohlliebe

    Ehne mehne Miste
    Es rappelt in der Grünen Kiste.
    Heraus kommt ein Bio Blumenkohl
    der schmeckt uns beiden wohl.

    Ich will dir einmal sagen:
    Die Liebe geht durch den Magen
    Der Blumenkohl ist nur für dich,
    den mögen unsre Kinder nich.

    Er sieht zwar nicht schön aus
    doch mach dir da nichts draus.
    Denn nicht nur am 14. Februar
    Ich liebe dich! Das ganze Jahr.

    Beantwortet von derjonas am 04.Februar 2010, 20:11
    • inaktiver User 59103

      nicht nur am 14. Februar Ich liebe dich! Das ganze Jahr - diese 2 Verse findet Winnetou...mehr

      inaktiver User 59103 am 09.Februar 2010, 18:38
    • derruben

      Für das Reimen gibt's eine 2, aber die Nachhaltigkeit ist klar 1+...mehr

      derruben am 07.Februar 2010, 23:36
    Alle Kommentare(2) Antwort kommentieren
  • RadioPandora

    ich schenk dir keine roten rosen,
    ich radel mit dir durch blumenwiesen.

    ich schenk dir keinen goldnen ring,
    der ring aus unsren freunden hält uns zusammen.

    ich schenk dir kein parfum,
    ich kann dich riechen, wie du bist.

    ich schenke dir kein kleid,
    warum sollt ich deine schönheit verhüllen.

    ich schenk dir keine kette,
    unser inner Bund hält ewig.

    ich schenk dir keinen schampus,
    du sollst mit vollen sinnen leben.

    ich schenk dir nicht mein herz,
    es gehört dir schon seit wir uns kennen.

    ich schenk dir meinen wunsch:
    schenk uns ein kind von dir!

    Beantwortet von RadioPandora am 04.Februar 2010, 13:05
    • inaktiver User 65239

      sehr schön, dennoch ein schönes kleid und eine schöne kette sind doch nichts schlimmes !!! es kommt...mehr

      inaktiver User 65239 am 04.Februar 2010, 22:59
    Antwort kommentieren
  • crashtestdummy

    Meine Antwort zur Liebe ist jetzt schon fast 10 Jahre alt, wird von mir aber immer noch gern unterschrieben...

    Vom Inneren geben
    in Geborgenheit leben
    In stiller Einigkeit
    wortlose Zärtlichkeit
    vieles verzeihen
    auch mal laut schreien
    lächelnd schweigen
    sein Innerstes zeigen
    lautlos verstehen
    auch mal übersehen
    gemeinsame Wege gehen
    ohne sich Selbst aufzugeben

    Beantwortet von crashtestdummy am 04.Februar 2010, 11:12
    Antwort kommentieren
  • Liboriuswichard

    "Ich mag Dich!"




    gesagt am 15. Juli 1975 zu Susanne und wir sind immer noch zusammen. Ist das nachhaltig genug?

    Beantwortet von Liboriuswichard am 04.Februar 2010, 08:06
    Antwort kommentieren
  • pavinova

    Mein Herz, das schlägt für Dich allein.
    Ich möchte immer bei Dir sein.
    Ich kriege von Dir nie zuviel.
    Die Nähe pur – das ist das Ziel.
    Mich zeigen, wie ich wirklich bin:
    Darin seh ich den tief’ren Sinn.
    Nichts zu verstecken brauch ich mehr
    und dafür danke ich Dir sehr.
    Du nimmst mich an, egal was ist,
    das hatte ich sonst sehr vermisst.

    Ich weiß, ich wiederhole mich.
    Doch ich freu mich so unheimlich,
    dass es mit Dir bislang so schön
    und noch kein Ende abzusehn.
    Mir scheint, es wird noch schöner gar
    und das find ich ganz wunderbar.

    Und tief erfüllt von Dankbarkeit
    verabschied ich mein Herzensleid,
    wende mich nun dem Guten zu
    und lass Vergangenes in Ruh.
    Ich freu mich, was da kommen mag
    mit Dir an jedem neuen Tag.

    Beantwortet von pavinova am 11.Februar 2010, 19:01
    Antwort kommentieren
1 2 3 ...8  >

Sie haben eine passende Antwort? Dann immer her damit!

(5000/5000)