Was wir in den kommenden vier Jahren tun, bestimmt die Qualität des Lebens auf diesem Planeten für die nächsten tausend Jahre.



Wir leben in einer einzigartigen und kritischen Zeit in der Menschheitsgeschichte – einer Zeit großer Bedrohung und noch größerer Chancen.

Einerseits nähern wir uns mit rasender Geschwindigkeit gefährlichen Wendepunkten, die das Leben, so wie wir es heute kennen, irreversibel verändern werden. Andererseits haben wir sowohl die Technologien als auch die Lösungen die wir benötigen um diese Menschheitskrise zu bewältigen. Was fehlt, ist ein gemeinsames Bewusstsein um diese Möglichkeiten wahrzunehmen; es fehlen das politische und öffentliche Engagement, der Wille, überhaupt etwas zu tun.



Experten sagen, dass wir ein Zeitfenster von ca. vier Jahren benötigen, um diese kritischen Trends umzukehren. Vier Jahre, um die Lösungen umzusetzen, die wir schon kennen; und vier Jahre um zu entwickeln, was wir noch brauchen. Vier Jahre um es endlich richtig zu machen. Vier Jahre, die den Lauf der nächsten tausend Jahre menschlicher Erfahrung bestimmen können. Die Zeit um anzufangen ist: JETZT.

Nimmst du diese Herausforderung an? Bist Du bereit, eine Rolle in der “Notfall-Koaliton“ von tausenden von Organisationen und Millionen von Individuen weltweit zu spielen und buchstäblich das Schicksal der Welt zu ändern?



Wir haben genug Zeit, um etwas zu tun, aber zu wenig Zeit, um sie zu verschwenden.

Ja, ich bin dabei. Ich will mehr wissen.

Wie wirkt FOURYEARS.GO?

·

Durch die weltweite Zusammenarbeit von Einzelpersonen und Organisationen, die eine klare Verantwortung für die Zukunft der Menschen auf dem Planeten Erde übernehmen. Durch die Vernetzung, zunächst über das Internet.

· Über die Seite : www.fouryearsgo.org. Hier registrieren und organisieren sich Individuen und Organisationen.

· Auf www.fouryearsgo.org werden Aktionen vernetzt geplant und organisiert.



Von wem stammt die Idee?

Die Idee stammt von der weltweit größten privaten Werbeagentur Wieden & Kennedy (die Leute von Nike’s “Just Do It”) mit Niederlassungen in NY, Amsterdam, London, Shanghai, Tokyo, Portland, Dheli. W&K promoten und kommunizieren FourYears.Go. komplett kostenfrei.

Das Management der Kampagne obliegt den Gründern von „Earth Day“.



Wer macht schon mit?

Obwohl der Start erst am 14.02.2010 sein wird, haben sich weltweit via Flüsterpost schon über 300 Organisationen gemeldet, die sich der Idee von FourYears.go und deren Umsetzung verpflichtet haben.

Darunter beispielsweise:

Wirtschaftsinstitute: z.B. Indonesian Institute for Energy Economics - Indonesien

Klimaschutzorganisationen: z.B. The Hague Center – Holland

Akademien: z.B. Callahan-Academy. Deutschland; Thetis-Akademie, Deutschland

Consulting-Firmen: z.B. Starr Consulting Group, USA

Canada, USA, GB, Australien, Qatar,

Radiostationen: z.B. CEKUL Foundation & Open Radio – Türkei

Stiftungen: z.B. Leading Technologies Group, Life Quality Enhancement Organization, Global Life Foundation, Life Lab, Business Education Consortium Ltd. - Schweiz

Filmgesellschaften: z.B. Savanna Films/ATD , USA

Journale: z.B. Kosmos Journal USA

Institute: z.B. TPA/ATD/The Institute of Life Learning and Coaching, USA

Und andere Organisationen aus Australien, Qatar, Phillipinen, Southafrica, GB…



DIE FOURYEARS.GO.-KAMPAGNE

Die Gespräche von Kopenhagen ergaben kein Klimaabkommen, obwohl das Klima sich weltweit deutlich verschlechtert, obwohl keine grösseren Ölvorräte in der Erde gefunden wurden und obwohl das exponentielle Wachstum der Weltbevölkerung nicht zurückgegangen ist. Verbindet man diese drei Punkte: Klimatischer Wandel – Ölknappheit – und Bevölkerungswachstum, erhält man den perfekten Wirbelsturm. Was wir jetzt wirklich brauchen könnten, ist ein Regenschirm. Ab 14.02.2010 haben wir diesen Regenschirm: FourYears.Go. ist dieser Regenschirm.

Das Ziel von FourYears.Go. ist es, gemeinsam die uns anvertrauten Güter weltweit zu schützen und eine menschliche Gesellschaft aufzubauen, die in Bezug auf die Umwelt nachhaltig mit diesen Ressourcen umgeht, die in Bezug auf die Gesellschaft gerecht und in Bezug auf das Leben respektvoll und wertschätzend ist.



FourYears.Go ist eine riesige, basisdemokratische Kampagne mit einem starken Leitgedanken:

Alles was wir in den kommenden vier Jahren tun – oder nicht tun, wird die Qualität auf diesem Planeten für alle nachfolgenden Generationen verändern.

Und alle haben ihre Rolle dabei zu spielen.



Kontakt:

Im Moment lädt www.fouryearsgo.org dazu ein, sich auf der Website zu registrieren und sich zu vernetzen. Der offizielle Start der Website ist der 14.02.10. Zum Start werden die nächsten Aktionen veröffentlicht. Wer zwischenzeitlich schon Informationen benötigt, wende sich bitte an das Büro der Callahan Academy unter Tel: 089-74949473 oder mit der Email-Adresse: presse@callahan-Academy.com

Jetzt geht es darum, die Augen aufzumachen und die Ärmel hochzukrempeln. FourYears.Go ist da!

Es ist Zeit für eigenverantwortliche Aktionen!



CLINTON, ODER?, FIND A WAY TO ADD:

As of today, there are over 300 organisations on board from over 25 countries, including The Pachamama Alliance, Biomimicry Institute, Earth Policy Institute, Global Action Plan, the Hague Centre, United Religions Initiative, Schumacher Society, Sierra Club, State of the World Forum, TransitionUS, WiserEarth, World Future Council, Be The Change, Cultural Survival, KIND (Nigeria), Earth Day Network, Pathways to Peace, Amazon Watch, Crisis Coalition, EarthAction, Global Ecovillage Network, Institute of Noetic Sciences, One Earth, P5Y, Rainforest Action Network, Women's Earth Alliance, Young Women Social Entrepreneurs, Foundation for Conscious Evolution, International Forum on Globalization, Youth for Environmental Sanity (Y.E.S!), Energy Justice Network, Free the Children, Global Oneness Project, Association of Global New Thought, Marianist Social Justice Collaborative, First Peoples Worldwide, Indonesian Institute for Energy Economics, Friends of the Earth US. And this has come together in less than 3 weeks!

P.S. On the Four Years. Go. wiki site, www.fouryearsgoinfo.com, you can find information on Introductory Calls to find out more about the Campaign, as well as translations of the invitation into French and English.