Auf der „Antarctica 20.0 quattro“ herrschte unter den Wissenschaftlern eine Stimmung wie auf einer Kaffeefahrt für Rentner: man ließ sich durch die Gegend kutschieren, genoss den Ausblick-weniger den Kaffee, der labberig schmeckend in der Bordküche zubereitet wurde.
Nach mehreren Tauchgängen in die Tiefsee zur Entdeckung neuer Nahrungsquellen war die Euphorie zu Beginn unserer Expedition einer gewissen Ermüdung gewichen. Die bisherige Ausbeute war nicht zum Verzehr geeignet, wenn auch schön anzusehen: funkelnd geschliffene Glasreste, fein zermahlene Kunststoffteile in bunter Vielfalt, künstlerisch anmutende Objekte aus rostigem Stahl.
Nichtsdestotrotz waren wir damit zufrieden: die Preise am Markt der fossilen Sekundär-Rohstoffe stiegen ständig, so dass wir die Expeditionskosten mit unserem Fang würden decken können.
In den letzten Jahren hatte sich ein neuer Wirtschaftszweig zur Bergung recycelbarer Rohstoffe aus den Meeren entwickelt. Das Geschäft, anfangs risikoreich aufgrund der hohen Investitionen, die vorweg für die technische und personelle Ausstattung notwendig waren, entwickelte sich immer mehr zu einem attraktiven Start in die berufliche Selbstständigkeit.
Gut ausgestattete Bergungsschiffe waren mittlerweile kostengünstig auf dem Gebrauchtschiff-Markt zu erwerben.
Die berufliche Zusatz-Ausbildung zum „Bergungs-Techniker“ (mit Zertifikat) dauerte nur sechs Monate bei entsprechender beruflicher Erfahrung; spezielle Fachschulen waren auf den Bedarf eingegangen und boten vollständige Ausbildungen zum „Bergungs-Technischen-Assistenten“ an.
Ich hatte mich als Assistentin auf diese Stelle für ein zum Teil von öffentlichen Geldern finanziertes Projekt zur Erschließung neuer Nahrungsquellen in den Meeren beworben. Diese Stellen wurden zwar noch ausgeschrieben, waren aber aufgrund des idealistischen Gedankens, den ein Bewerber zwingend mitbringen musste, sehr unbeliebt (nicht zuletzt auch wegen der schlechten Bezahlung).
In meinem Vorstellungsgespräch wurde ich lediglich gefragt, ob ich in der Lage wäre, in die Zukunft denken zu können: ich bejahte dieses und wurde eingestellt..