Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.

litters ART

Ist das Kunst oder kann das weg?

Kommentare 11
Die Sache hat (ein) Gesicht...

Die Sache hat (ein) Gesicht...

In diesem Beitrag möchte ich das schon etwas aus der Mode gekommene Sprichwort „das hat Gesicht“ einmal ganz wörtlich nehmen. Viele uns alltäglich umgebende Objekte, Elemente, Dinge, Gegenstände können eines besitzen, was man manchmal eher intuitiv wahrnimmt, oder erst durch einen Zufall entdeckt, da man einmal einen anderen Blickwinkel hatte. Aus meiner kleinen Sammlung nun einige Beispiele: ...mehr

erstellt am 19.Januar, 19:10
Kommentare 1
Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder? Ja, und wieder mit vielen liebevoll verpackten Geschenken. Daneben habe ich in diesem Jahr wieder mit einigen selbst gebastelten Weihnachtskleinigkeiten meine Sachen versehen. Selber basteln macht mir einfach Spaß und erhöht mir die Vorfreude. Dazu kamen auch Dekoelemente, die ich, bevor sie entsorgt oder eingemottet werden, rasch noch dokumentiert habe. Warum poste ich erst jetzt? Auch das ist wie jedes Jahr, keine Zeit fürs rechtzeitige einstellen. ...mehr

erstellt am 28.Dezember 2014, 17:38
Kommentare 8
Alter analoger, sentimentaler Kinderkram?

Alter analoger, sentimentaler Kinderkram?

Der folgende Kram entstand vor ca. 25 Jahren im herbstlichen Schwarzwald. Meine Frau machte dort einen 14tägigen Kurs. Unsere noch nicht schulpflichtige Tochter und ich begleiteten sie, da es für mich selbstverständlich war, während der langen Kurszeiten, den Nachwuchs zu betreuen. Was damals nebenbei entstanden ist, würde man aus heutiger Sicht wohl nachhaltig nennen, weil nur lokal verfügbares Material dafür benutzt wurde. Eher zufällig riss ich vor kurzem Reste von damals aus ihrem Dornröschenschlaf. Kinderkram damals, der nebenbei entstand und uns beiden eine schöne Zeit bescherte. ...mehr

erstellt am 15.November 2014, 19:16
Kommentare 12
Ich hab es im alten Jahr nicht mehr geschafft

Ich hab es im alten Jahr nicht mehr geschafft

Ich habe es einfach nicht früher geschafft. Beim Kampf mit dem Utopiaserver während des Jahreswechsels, habe ich einfach entnervt nachgegeben. Aber diesen Blog wollte ich unbedingt noch vor meiner gleich anlaufenden Auszeit posten. Nachtragen möchte ich zuerst eine Korrektur eines meines zuletzt beschrieben Leuchters. . ...mehr

erstellt am 02.Januar 2014, 13:22
Kommentare 12
En passant – weihnachtliche Kleinigkeiten

En passant – weihnachtliche Kleinigkeiten

Für die Einen ist Weihnachten eine „Orgie der Wertvernichtung“ ( Joel Waldfogel, Amerikanischer Ökonom). Andere glauben, es sei immer noch d-a-s Fest der Liebe. Inzwischen global frohlockt der Handel! Von mir unverdrossen ein paar weihnachtlich, selbst geupcycelte Kleinigkeiten. . ...mehr

erstellt am 05.Dezember 2013, 18:49
Kommentare 22
Oh, Sohle mio

Oh, Sohle mio

Kein Schreibfehler, sondern wieder mal eine kleine Blogergänzung. . ...mehr

erstellt am 24.November 2013, 15:30
Kommentare 10
Das andere kriege ich schon gebacken...

Das andere kriege ich schon gebacken...

Traditionell ist die Zeit vor Weihnachten eine beliebte Backzeit, bei der auch jene gern einmal Teig anrühren, die das sonst nicht so favorisieren. Obwohl eigentlich immer gebacken wird , verbinde ich überwiegend die figürlich gestalteten Plätzchen mit Weihnachten. Die dafür üblichen Ausstechformen, meist noch aus Blech, natürlich erst recht . ...mehr

erstellt am 22.November 2013, 19:52
Kommentare 6
Ergänzung zum Apfelringetrocknen

Ergänzung zum Apfelringetrocknen

Bisher habe ich meine Apfelscheiben zum Trocknen, oder besser Dörren, auf eine Schnur gefädelt und die dann mühsam, nahe des Brenners der Heizung, kurz unter der Decke gespannt. In diesem Jahr machte ich das anders. ...mehr

erstellt am 10.November 2013, 17:26
Kommentare 11
DIY einer Geldgeschenkverpackung – Rückfall?

DIY einer Geldgeschenkverpackung – Rückfall?

DIY=> „doctor-it-yourself“? Ein junges tennisspielendes Paar heiratet demnächst. Gäste der Hochzeit baten mich vor ein paar Tagen, ihnen für die Beiden eine Geldgeschenkverpackung zu machen. Unabhängig davon kommt hin und wieder aus der Utopia-Community die Bitte, ob ich nicht etwas genauer die Konstruktion und den Aufbau eines meiner Objektes beschreiben könne. Da ich nur selten Zwischenbilder erstelle, kam mir das Geschenk gerade recht, einmal etwas genauer einen Werdegang zu dokumentieren. Meine Zwickmühle dabei ist, es sollten auch Tennisbälle zum Einsatz kommen. Ungeachtet meiner eigenen Ankündigung hier in meinem Blog vorerst keine weiteren Tennisbälle mehr zu zeigen, habe ich kurz mal meinen eigenen Vorsatz ignoriert. Was will ich zeigen? Eine Entstehung einer nachhaltigen Verpackung nach litterscher Art, bei der Themenabhängig nun einmal jene Filzkugeln auch mit zum Einsatz kommen . ...mehr

erstellt am 04.August 2013, 13:41
Kommentare 29
Allerletzte Al-Balln-heiten,  Abspann

Allerletzte Al-Balln-heiten, Abspann

Im Februar 2011 veröffentlichte ich hier erstmals Tennisball-Objekte. ( http://www.utopia.de/blog/litter-art/am-ball-geblieben ) wieder mit dem Versuch, Altes mit neuen Augen zu betrachten. Ob diese Art der Ballbehandlung nun eine Form eines Re,- Down- oder wie auch immer Cyclings ist, oder nur ein Ball-Verschnitt, darf jeder für sich selbst entscheiden. Alle AlBallnheiten entstanden ausschließlich aus aussortierten Tennisbällen, die selbst für Laienspieler nicht mehr wirklich spieltauglich waren. Entweder beziehe ich den ganzen Ball ins Al-Balln-heiten-Objekt mit ein und/oder verwende mindestens ein in Form geschnittenes Teilstück eines Tennisballs, was damit das Wandlungsergebnis durch die Größe, die Form und die Beschaffenheit des gemeinenTennisballs entscheidend mit geprägt. Gebrauchsspuren oder die Firmenlogo werden nicht extra entfernt. Als selbstverständlich erachte ich, dass alle „verschmückenden „ Accessoires überwiegend schon anderweitig in Gebrauch und aussortiert waren. ...mehr

erstellt am 01.Juli 2013, 17:20
1 2 3 ...10  >