Utopia: Die Verbrauchermacht - Unser Konsum verändert die Welt.
Beste Energiesparer

Die energieeffizientesten Kaffeemaschinen

Vollautomat oder Kapselmaschine, welche Preiskategorie und welche Energieeffizienz? Wer eine neue Kaffeemaschine kauft, steht vor schwierigen Fragen. Utopia unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung. Die besten und energieeffizientesten Kaffee- und Espressomaschinen, die wir für Sie identifiziert haben, finden Sie hier.


Die Auswahl der folgenden Geräte erfolgte auf Basis von EcoTopTen-Mindestkriterien des Öko-Institut e.V. Die Kriterien lauten:

  • Der Energieverbrauch im Bereit-Zustand bis zur automatischen Abschaltung ("Ready-to-use") darf für Vollautomaten 35 Wh und für Kapselautomaten 30 Wh nicht überschreiten.
  • Nach dem Bezug von einer Tasse Kaffee wechseln die Geräte nach maximal 1 Stunde (Vollautomaten) bzw. 30 Minuten (Kapselautomaten) automatisch in den Standby-Betrieb.

Die ausführlichen EcoTopTen-Kriterien für Kaffeemaschinen finden Sie hier.

DE-LONGHI NESPRESSO PIXIE EN 125 S Espressomaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 30kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 9 Min.

KRUPS XN7205 Espressomaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 28kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 9 Min.

DE-LONGHI EN97W Nespressomaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 29kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 9 Min.

DE-LONGHI EN 110 B Kapselmaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 31kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 9 Min.

Philips SAECO HD8944/01 Xelsis Kaffeevollautomat

  • Technik: Vollautomat
Energieverbrauch: 46kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 60 Min.

KRUPS Circolo KP 5002 Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 35kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 5 Min.

KRUPS Nespresso PIXIE XN 3008 Espressomaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 30kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 9 Min.

KRUPS KP 1002 NESCAFÉ® DOLCE GUSTO® PICCOLO Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 36kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 5 Min.

DE-LONGHI EN 165 CW Espressomaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 46kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 30 Min.

KRUPS XN 2003 NESPRESSO Essenza Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 44kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 30 Min.

KRUPS KP 5005 NESCAFE DOLCE GUSTO Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 38kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 20 Min.

MELITTA CAFFEO SOLO & MILK E 953-101 Kaffeevollautomat

  • Technik: Vollautomat
Energieverbrauch: 46kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 60 Min.

DE-LONGHI EN90-GY Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 44kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 30 Min.

KRUPS XN 7006 NESPRESSO CitiZ Kaffeemaschine

  • Technik: Kapselautomat
Energieverbrauch: 46kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 30 Min.

KRUPS EA 6910 Espresso-Vollautomat

  • Technik: Vollautomat
Energieverbrauch: 42kWh/Jahr
Abschaltverzögerung: 60 Min.
Thema: Energiesparen, Stand: 31.05.2012 von

Kommentare (17)   Kommentare abonnieren

alle Kommentare (17)
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 27.05.2013 um 07:18
    Das ist kein Ratgeber, das ist Werbung. Wenn ich hier wie auf allen anderen Seiten auf Portalen auf die Verkäuferseite weitergeleitet werden, ist das einfach nur Kommerz. Schade, ich dachte, ich lese jetzt echt etwas zum Thema: welche Kaffeemaschine ist umweltverträglich und welche nicht.
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 30.04.2013 um 00:58
    Eine ganz ketzerische Frage: Wer braucht denn heutzutage noch eine Kaffeemaschine?! So toll kann ein super-frisch-Kaffe aus der super-duper-Kaffeemaschine gar nicht schmecken, dass er es rechtfertigen würde, an der Umwelt Raubbau zu betreiben.

    Das Argument mit dem Wasserkocher von Ultravioletta mag ich ja noch gelten lassen, dass ihre Maschine weniger Strom verbraucht als der Wasserkocher. Aber was ist mit der Herstellung? Plastik, Kabel, Elektronik: alles Rohstoffe, die anders besser genutzt werden können und meiner Erfahrung mit den Dingern nach höchstens 3-4 Jahre im Gebrauch sind, weil man sie nicht reparieren (lassen) kann.

    Wenn man schon auf Kaffe nicht verzichten mag (und dazu gehöre ich auch), dann muss er fairtrade sein (kostet kaum mehr, macht aber einen riesen Unterschied), so wenig Umverpackung und Transportraum wie möglich brauchen (große Packung, vakuumverpackt. Ganz sicher keine Einzelkapseln! Das Aroma hält sich in einer gut schließenden Blechdose, es darf nur kaum Sauerstoff dran kommen), und ohne zukünftigen Elektroschrott gekocht werden können. Das ist einfach und billiger: schon seit 30 Jahren in einer simplen Espressokanne auf dem Gasherd. Oder einfach direkt in einer klassischen Kaffeekanne aufbrühen, absetzen lassen und dann langsam und mit Genuß servieren, dann bleibt der Satz fast vollständig am Kannenboden. Wen der Kaffeesatz stört kann ja die notorische Drücke-Kanne nehmen oder durch ein spezielles Feinsieb eingießen.

    Kurz: für mich sind Kaffeemaschinen etwas, das nur in der Gastronomie Sinn macht. Da werden sie ausreichend oft genutzt, vernünftig gewartet und, weil auch mehr investiert wird, langlebiger gebaut. mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 12.04.2013 um 11:22
    Guten Tag,

    das Öko-Institut empfiehlt grundsätzlich, bei der Kaffeezubereitung solche Maschinen zu wählen, die so wenig Abfall wie möglich produzieren und sehr wenig Strom benötigen. Deshalb sind die sogenannten Kapselautomaten vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Kaffeemaschinen in ihren Umweltauswirkungen in jedem Fall schlechter zu beurteilen. In der Ökobilanz schlagen vor allem die Kapseln negativ zu Buche. Grob gilt: je schwerer eine (leere) Kapsel ist, umso umweltrelevanter ist sie. Dennoch sind die Kapselautomaten im Trend – ihr Marktanteil liegt bei etwa einem Viertel! Deshalb haben wir ein Ranking der besten Geräte vorgenommen – damit die Konsumentinnen und Konsumenten, die sich für ein solches Gerät entscheiden, zum effizientesten greifen können. Das Ranking erfolgt dabei nach dem jährlichen Stromverbrauch. Padkaffeemaschinen haben wir bislang nicht verglichen. Der Grund: Bisher gibt es noch keinen Standard zur Messung des Energieverbrauchs für diesen Typ Kaffeeautomat. Insgesamt unterscheiden sich Padautomaten jedoch bezüglich ihres Stromverbrauchs nur wenig von Kapsel- und Vollautomaten.

    Weitere Informationen und Marktübersicht zu energieeffizienten Kapselautomaten und Kaffeemaschinen hier auf EcoTopTen: http://www.ecotopten.de/prod_kaffee_prod.php mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 02.04.2013 um 20:10
    Wie kann es sein, dass hier Kaffeeatomaten aufgeführt werden die NESPRESSO verwenden. Dies ist ein Produkt eines der schlimmsten Lebensmittelkonzerne der Welt! Wie schon am Beispiel der Kapseln an sich erwähnt sollte, meines Erachtens, auf dieser Seite gar nicht erst ein Gerät gepriesen werden, welches in anderen Aspekten nicht ansatzweise Nachhaltig ist. mehr weniger
  • Bedenklichen Inhalt melden
    schrieb am 16.01.2013 um 20:48
    Um was gehts hier?Nur ums Energiesparen
    KAPSELN SIND TOTALER MÜLL...
    Bin neu hier und dachte hier find ich echt nen Platz die Welt besser zu gestalten,aber Kapseln...
    Leute kauft nachhaltig angebauten Kaffee und zahlt lieber mehr um die Co2 Belastung vom Flug
    Wett zu machen,dann mahlt ihn von mir aus von Hand,kocht Wasser mit Wasserkocher ab und giesst eine Stempelkanne auf...solche Tips find ich hier angebrachter... mehr weniger
alle Kommentare (17)
Kommentar schreiben
(5000/5000)
Mehr zu Energiesparen
  1. "Ein guter Tag hat 100 Punkte"“Ein guter Tag hat 100 Punkte”, sagt Thomas Weber in seinem gleichnamigen Buch. Mit einem einfachen Punktesystem sollen wir in der Lage sein, die von uns verursachte Umweltbelastung zu verringern. Wir haben den Autor gefragt, wie das geht.

    "Ein guter Tag hat 100 Punkte"
  2. Energiesparlampe, LED & Co.Ist die Energiesparlampe nun Stromspar-Innovation oder Quecksilber-Gefahr? Utopia bringt Licht ins Dunkel und zeigt Alternativen auf.

    Energiesparlampe, LED & Co.
  3. Fernseher mit niedrigem StromverbrauchUtopia gibt Ihnen Tipps, worauf Sie beim Fernseher-Kauf achten sollten.

    Fernseher mit niedrigem Stromverbrauch